Schweden: Pokergeschäft von Betsson schwächelt!


Das ging abwärts! Der auf den skandinavischen Markt ausgerichtete Online-Gaming-Betreiber Betsson verzeichnet im ersten Quartal einen deutlichen Rückgang beim Pokergeschäft. Gegenüber dem Vorjahr sank der Umsatz des schwedischen Unternehmens von 3.400.000 Euro auf rund 2.000.000 Euro. Das geht aus einem Bericht hervor, den Betsson am Donnerstag veröffentlichte. Poker würde demnach nur noch einen Anteil von 5,5 Prozent an dem Gesamtgeschäft von Betsson (Sportwetten, Bingo, Casino) ausmachen. Noch vor einem Jahr sind es über 10 Prozent gewesen. Im ersten Quartal 2009 waren es sogar 16 Prozent. Der Gesamtumsatz ist trotzdem gestiegen: Er ging von 42.200.000 auf 46.700.000 Euro hoch.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben