Österreich: Wettpunkt bald unter russischer Flagge?


Wie die Tageszeitung Niederösterreichische Nachrichten (NÖN) in ihrer Onlineausgabe berichtet, soll die österreichweit tätige Wettpunkt-Gruppe verkauft werden. Angeblich stehen Verhandlungen mit einem Investor aus Russland kurz vor dem Abschluss. Die Geschäftsführung von Wettpunkt wollte den Verkauf nicht bestätigen, räumte aber ein, dass eine Veräußerung nicht ausgeschlossen sei. Der Umsatz von Wettpunkt soll sich auf 150 Millionen Euro belaufen. Der Gewinn wird mit 10 Millionen Euro beziffert. Die NÖN beruft sich bei ihrer Berichterstattung auf Informationen der Nachrichtenagentur APA (Austria Presse Agentur).

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben