Sportsbook.com und Playersonly.com für US-Spieler geschlossen?


Das massive Vorgehen des FBI und des Department of Justice gegen die führenden Online-Poker-Anbieter Full Tilt Poker, Absolute Poker und PokerStars führt in den Vereinigten Staaten offenbar zu weiteren Verwerfungen.

Verschiedene Pokermedien in den USA berichten übereinstimmend, dass sich die Anbieter Sportsbook.com und Playersonly.com, deren  Pokerangebote unter der Lizenz der Kahnawake Gaming Commission laufen, ebenfalls aus dem US-Markt zurückziehen werden. Schon ab morgen sollen Neuregistrierungen von US-Bürgern nicht mehr akzeptiert werden.

Bestandskunden sollen aber zumindest bei Sportsbook.com, dessen Kerngeschäft Sportwetten sind, weiterhin die Option für Ein- und Auszahlungen sowie Echtgeldspiele haben. Die Vertriebspartner und Affiliates in den USA sollen aufgefordert worden sein, die Pokerangebote nicht mehr zu bewerben. Eine offizielle Bestätigung der beiden Anbieter liegt allerdings nicht vor. Playersonly und Sportsbook.com waren erst kürzlich vom Cake Poker Network ins Merge Gaming Network gewechselt.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben