World Poker Tour – Taylor von Kriegenbergh wird Favoritenrolle gerecht!


Geht doch! Taylor von Kriegenbergh (Foto) hat seine Chance genutzt und im Seminole Hard Rock Hotel (Hollywood, US-Bundesstaat Florida) das WPT Championship Event (Buy
-In/Fee: 10.000 US-Dollar gewonnen.

Von Kriegenbergh hatte nach dem fünften Turniertag 4.384.000 Chips und ging als klarer Favorit an den Finaltisch. Dort zeigte er der Konkurrenz (Justin Zaki, Abbey Daniels, Allen Bari, Tommy Vedes und Curt Kohlberg) die Grenzen auf und schnappte sich ein Preisgeld von über 1,1 Millionen Dollar.

Allerdings rückten ihm zwischenzeitlich Curt Kohlberg massiv auf die Pelle. Kohlberg konnten sogar die Führung übernehmen. Letztlich sicherte sich aber Taylor von Kriegenbergh seinen ersten WPT-Titel im Heads-up und damit auch einen Startplatz bei der World Poker Tour Championship (Buy-In: 25.000 Dollar). Die wird vom 14. bis zum 20. Mai im Bellagio (Las Vegas) ausgetragen.

Dort bekommt es Taylor von Kriegenbergh auch mit Ali Tekintamgac zu tun. Der hatte sich durch seinen Erfolg bei der WPT Barcelona ein Ticket für das Finale der Champions gesichert und will unbedingt antreten …

[cbanner#2]

PlatzNamePreisgeld
1Taylor Von Kriegenbergh $1,122,340
2Curt Kohlberg $586,109
3Justin Zaki $415,680
4Abbey Daniels $286,819
5Allen Bari $211,997
6Tommy Vedes $166,272
7James Mackey $124,704
8Blair Hinkle $91,450
9Mike Shklover $66,509
10Bruce Snell $43,646

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben