Montesino-Überfall: War der Raub doch ganz anders?


Was passierte beim Überfall in der Garage? Die Boulevard-Seite oe24.at berichtet heute vom Überfall auf einen Gast des Wiener Cardcasinos Montesino. Allerdings wird der Vorfall anders dargestellt als in der Pressemitteilung des Montesino, die Hochgepokert.com gestern im Wortlaut veröffentlichte. In der Presseaussendung steht, dass zwei Gäste den Cardroom mit einem größeren Bargeldbetrag verlassen hätte, der sich in einem Kuvert befand und „aus dem Depot eines Mitbewerbers, welches am Abend des 02.05.2011 durch die beiden Spieler aufgelöst wurde“ stammen soll. Die Gäste wären in der Garage des Entertainment Centers von einem bewaffneten und maskierten Täter überfallen, bedroht und schließlich ausgeraubt worden.

Bei oe24.at hört sich die Sache etwas anders an. Demnach hätte der Deutsche Ben B. „in einem Kasino im Gasometer“ 20.000 Euro gewonnen. Die ließ er sich auszahlen. In der Tiefgarage sei er dann von einem oder mehreren Tätern von hinten angegriffen, niedergeprügelt und beraubt worden. Ben B. erlitt Verletzungen. In der Pressemeldung des Montesino steht, dass bei dem Raub niemand verletzt wurde. Wie oe24.at schreibt, hätte Ben B. bei der Polizei Anzeige erstattet.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben