Lock Poker: José Macedo bei Bluff Pro Challenge disqualifiziert!


Jose „Girah“ Macedo (Foto), Pro bei Lock Poker, wurde drei Tage nach seinem Sieg bei der Lock Poker Bluff Pro Challenge wegen Multi-Accounting disqualifiziert. Macedo gelang es, im Monat April durch erfolgreiches Grinden von Cash Games, Turniere und Sit and Go’s eine beachtliche Summe von 104.824 US-Dollar zu erspielen und damit das Leaderboard (insgesamt 966 Spieler) anzuführen. Dass sich in dieser Zeit von einem zweiten Standort aus in seinen Account eingewählt wurde, ist jedoch ein Verstoß gegen die Regeln des Merge Gaming Network im Sinne des Multi-Accounting. Folge: Macedo wurde disqualifiziert.

In seinem Blog bezog der 18-Jährige Stellung zu dem Vorfall. Sein Backer (eine Person, die einem Spieler Geld zur Teilnahme an Turnieren und zum Cash Game gibt und im Gegenzug Anteile an den Gewinnen erhält) habe sich über seinen Account eingeloggt, um den Kontostand zu checken und noch ein wenig $25/$50 Pot Limit Omaha zu spielen. Die Sache tue ihm (Macedo) leid.

Durch Macedos Ausschluss nimmt jetzt der Runner-Up der Challenge, Michael „bigguylegend22“ Drummond, seinen Platz ein. Neben einer Coverstory in der Juli-Ausgabe des BLUFF Magazin erwarten den 24-jährigen Drummond Startplätze bei einigen WSOP-Events sowie eine Lock Poker Kampagne, in welcher der junge Grinder gefeatured wird.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben