Brunson zieht sich zurück – oder doch nicht?

Wie der Altmeister Doyle Brunson in einem Statement von Freitag bekannt gegeben hat, werde er sich aus Konsequenz zum „Black Friday“ ab sofort aus dem Geschäft mit der Seite DoylesRoom.com zurückziehen. Obwohl dies ein klare Aussage ist, erschien Doyle Brunson einen Tag später beim WPT Championship-Event mit einem DoylesRomm T-Shirt. Hat er es sich doch anders überlegt?

Brunson selbst hat sich dazu nicht mehr geäußert, aber der gesponserte Spieler von DoylesRoom.com, Steve Gross, bestätigte den tatsächlichen Rückzug des Altmeisters. Es seien „mögliche rechtliche Auswirkungen“, die Brunson zu dieser Entscheidung veranlassen. Sobald sich eine Legalisierung von Onlinepoker durchsetzen sollte, halte Gross es jedoch für sehr wahrscheinlich, dass Brunson zurückkehren wird.


[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben