Black Friday: Rückzug von Lederer und Ferguson sorgen für Gerüchte

Wie wir bereits berichteten sind Howard Lederer und Chris Ferguson aus der Poker Players Alliance ausgetreten. Nach ihrem Austritt brodelt die Gerüchteküche.

Demnach sollen die 66 Red Pros offenbar kurz vor der Kündigung ihrer Verträge stehen. Zudem berichtete die US-amerikanische QuadJacks Radio Show, dass angeblich 50 Prozent von Full Tilt Poker zum Verkauf stehen würden.

Auf der anderen Seite verkündete Mike Matusow im selben Medium, dass die Spielergelder bei Full Tilt Poker sicher seien und dass eine Rückzahlung tatsächlich demnächst erfolge. Jüngst hatte Full Tilt verkündet, dass an einer Lösung zur Rückzahlung der Spielerguthaben an die US-Spieler gearbeitet werde – während PokerStars schon damit begonnen hat, tatsächlich auszubezahlen!

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben