Die Zukunft des Glücksspiels in den Staaten!



Die Geschäftsführer der Online Casino Anbieter trafen sich zur nordamerikanischen iGaming Konferenz in Las Vegas, um den Zustand und die Zukunft des Glücksspiels in den USA zu erörtern.

In der nordamerikanischen iGaming Konferenz versuchten die Geschäftsführer der verschiedenen On- und Offline Glücksspielanbieter die Zukunft des amerikanischen Glücksspiels zu besprechen. Es stellte sich natürlich die Frage, wann die Amerikaner mit einem regulierten Online Glücksspiel rechnen können und welche Art des Glücksspiels genehmigt werden wird.

Während der beiden Tage kamen viele Ideen bezüglich der Zukunft des Online Glücksspiels auf, von denen einige erwähnenswert sind.

Ein Gedanke war, dass Amerika keine neuen Regelungen für Online Glücksspiel erstellen muss, sondern einfach erfolgreiche Konzepte aus England, Italien, der Insel Man und Alderney übernehmen kann. Die amerikanischen Gesetzgeber sollten dem Nevada Gaming Control Board folgen, das eine Kooperationsvereinbahrung mit der Alderney Gambling Control Commission eingegangen ist.

Das Argument, dass Online Glücksspiel die Besucher aus den Casinos fernhält, wurde entkräftet. Es zeigt sich, dass Menschen im Online Casino Sicherheit gewinnen und sich danach auch in ein richtiges Casino wagen, nachdem sie die Spielregeln kennen gelernt haben. Weiter wurde festgestellt, dass der Besucherrückgang erst mit der Finanzkrise kam und nicht mit Aufkommen der Online Casinos.

Derzeit wird davon ausgegangen, dass eine Regulierung und Lizenzierung des Online Glücksspiels in den einzelnen Staaten oder von der Regierung, nur den Besitzern mit Lizenzen für offline betriebene Glücksspielangebote gewährt. Daher sollten ausländische Anbieter dem Rat von Laurie Itkin von Betfair folgen und sich einen Platz kaufen.

Die meisten gingen jedoch davon aus, dass Online Glücksspiel entweder in diesem Jahr geregelt wird. Wenn nicht, dann muss bis 2013 gewartet werden.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben