WSOP Special: Chan vs Seidel!

Es war ein Heads Up Match, das die Welt verändert hat: 2003 besiegte ein Buchhalter mit dem passenden Namen Chris Moneymaker im finalen Duell des WSOP Main Events den High Stakes Spieler Sam Farha und wurde somit der erste Amateur, der – nachdem er sich online für kleines Geld qualifiziert hatte – den Weltmeistertitel erringen konnte. Dass das Ganze auch noch das erste Main Event war, dass ESPN komplett ausstrahlte, tat sein übriges dazu bei. Der Rest ist Geschichte.

Als Sam Farha im Vorjahr bei der WSOP sein drittes Braceletgewann, fragten wir ihm in Interview, was seiner Meinung nach anders gekommen wäre, wenn er damals das Heads Up gewonnen hätte. Zu unserer Überraschung vertrat er die These, dass sich nicht viel geändert hätte, da der Pokerboom seiner Meinung nach vor allem durch die Übertragung auf ESPN ausgelöst worden war und es gar nicht wichtig war, wer gewann. Außerdem meinte Sam, dass er liebend gerne wieder einmal gegen Moneymaker spielen würde. Und dazu hat er jetzt, ESPN und WSOP sei Dank, Gelegenheit.

Während der WSOP wird es nämlich drei Rematches legendärer Main Event Heads Up Matches geben und wenig überraschend ist die Partie zwischen Farha und Moneymaker die erste davon. Gespielt wird im Best of Three Modus: Zuerst mit den originalen Chipcounts von damals – in ihrem Fall eine ungefähre 1,8:1 Chiplead für Moneymaker – dann mit vertauschten Rollen und sollte es nötig sein mit gleichem Startingstack. Übertragen wird das Ganze erneut von ESPN und wenn man sich einer Sache sicher sein kann, dann der, dass sich Farha auf keinem Fall noch einmal so bluffen lassen wird wie damals. Garantiert nicht.

Auch das zweite Match dieser historischen Serie hat es in sich: Es ist das Heads Up aus dem Jahre 1989 Damals traf die Pokerlegende Johnny Chan – seines Zeichens back2back Weltmeister mit der historischen Chance aufs Tripple – auf den 24 jährigen Newcomer Phil Hellmuth. Der junge Wilde gewann das Duell er sollte in weiterer Folge der an Bracelets erfolgreichste Pokerspieler aller Zeiten werden!

Das dritte Match durfte von der Poker-Community gewählt werden. Zur Auswahl standen zwar folgende Matches:

WSOP Main Event 1988: Johnny Chan vs. Erik Seidel

WSOP Main Event 2004: Greg Raymer vs. David Williams

WSOP Main Event 2006: Jamie Gold vs. Paul Wasicka

WSOP Main Event 2010: Jonathan Duhamel vs. John Racener

Aber es war fast allen schon klar, dass es das legendäre Heads-Up zwischen Johnny Chan und Erik Seidel werden muss! Und so kam es auch. Die Macher der WSOP gaben bekannt, dass dieses Match von den Usern gewählt wurde und so die drei Matches feststehen. Am 2. Juni werden diese Matches über die Bühne gehen und man fragt sich, ob Johnny Chan denn eine Chance gegen Erik Seidel hat, der momentan jedes Super-High Roller gewinnt, dass man gewinnen kann.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben