WSOP – Tipps von den Pros: Stefan Huber & Julian Herold

Die World Series of Poker in Las Vegas startet bereits morgen und wird wieder begeisterte Pokerspieler aus aller Welt anlocken. Unsere deutschsprachigen Pros geben euch Tipps, um sich die Zeit in „Sin City“ so angenehm wie möglich zu vertreiben. In unserer Serie haben bereits Michael KeinerSebastian RuthenbergThomas Lamatsch, sowie Dragan Galic und Thorsten Schäfer,Tobias Reinkemeier und Daniel Drescher,  Alexander Debus mit Philipp GruissemGeorge Danzer & Mohsen TayfehCrazy Sheep mit Igor Kurganov und Cort Kibler-Melby sowie Ivo Donev ihre Erfahrungen geteilt. Im Folgenden stehen Julian Herold und Stefan Huber Rede und Antwort.

Wie bereitest Du Dich auf eine WSOP vor?

Julian: Ich habe keine spezielle Vorbereitung. Hinfliegen – > probieren sein bestes Poker zu spielen -> auf alles andere hat man eh keinen Einfluss! Also beten 😉

Stefan: Auf die WSOP bereite ich mich eigentlich nicht vor, da geh ich einfach hin und gewinne!! Ausgeruht und motiviert…

Welche Events wirst Du vor Ort auf jeden Fall spielen?

Julian: Ich werde auf jeden Fall das 5K 6 max, 2.5K 6 max , 5K Triple Chance und sicher noch einige andere WSOP-Events spielen!

Stefan: Bin dieses Jahr nur für 4-5 Tage in Vegas, da ich vorher noch am Reisen bin. Spiele diesmal „nur“ den Main Event.

Welche Tipps kannst Du Spielern geben, die das erste Mal an einer WSOP teilnehmen?

Julian: Nicht gleich drauf losspielen nachdem man ankommt, erstmal 1-2 Tage relaxen. Außerdem sollte man nicht zu nervös sein, wenn man mit großen Namen am Tisch sitzt. Jeder hat nur 2 Karten…
Versucht außerdem so wenig Tells wie möglich zu geben, manche Onlinekids sind für erfahrene Livespieler echt zu easy zu lesen!

Stefan: Tipps beim ersten Mal: warme Kleidung dabei haben, da es in den Pokerräumen doch eher kühl ist.

Sich nicht von den vielen „Pros“ beeindrucken lassen und einfach sein bestes Spiel durchziehen.

Sich auf lange Tage einstellen, da man (sofern es gut läuft) bis nach Mitternacht spielen muss.

Was empfiehlst Du außerhalb der WSOP in Vegas?

Julian: Wenn man kleinere Limits spielen möchte (1-2 bis 5-10) ist sicher das Mirage ein guter Tipp. Touri-Casino… Spielstärke dementsprechend… Größere Cashgames spielt ihr entweder direkt im Rio oder im Bellagio.
Außerdem empfehle ich die Deepstack-Extravaganza im Venetian. Dort findet ihr tägliche Turniere ab 300$ Buy-in und dank enormen Teilnehmerfeld gibt’s auch immer ein super Preisgeld.

Kulinarisch kann ich Sushi Samba im Venetian empfehlen,Top-Sushi zu erschwinglichen Preisen.
Außerdem sollte man mal die Ente im Tao genossen haben – ein Traum.
Wer auf Buffet steht ist im Bellagio gut aufgehoben.

Showmäßig ist eine Cirque du Solei – Aufführung Pflicht.

Stefan: Cirque du Soleil-Shows, Nachtclubs (wie z.b. Pure oder XS), Stratosphere Tower, Grand Canyon, Lake Mead, Premium Outlet North, Go Kart fahren (neben Palms), gut Essen gehen (in den bekannten Hotels hat es immer 2-3 sehr gute Restaurants).

Viel Spass euch! Und vielleicht sieht man sich am Main Event! 😉
Lieber Gruss
Stefan

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben