Der Ivo Donev Blog: WSOP 2011, mein Plan und einige Tipps rund um die größte Poker Show

Liebe Pokerfreunde,

wissen Sie, was ein Poker-Magnet ist? Ein gigantisches Pokerereignis wie die WSOP, sie zieht jedes Jahr tausende von begeisterten Poker Fans aus der ganze Welt an. Am 5. Juni ist es wieder so weit. Ich fliege von Frankfurt nach Vegas, so wie jeden Sommer seit nunmehr 12 Jahren…

Der Flug

Ich bin schon auf vielen verschiedenen Wegen nach Vegas geflogen, aber am angenehmsten finde ich zwei Varianten:

a) Von Friedrichshafen nach Frankfurt, umsteigen in Frankfurt und weiter nach Las Vegas

b) Von Zürich nach London, umsteigen in London und weiter nach Las Vegas

Eine sehr gute Möglichkeit, um einen günstigen Flug zu finden ist der Flug-Supermarkt: Dieses Jahr werde ich am 5. Juni von Frankfurt abfliegen.

Die Unterkunft

Wahrscheinlich ist es am billigsten, ein Haus zu mieten (falls mehrere Poker Spieler), aber ich bevorzuge ein Hotel in der Nähe des Turniersaales, um nicht täglich mit dem Mietauto oder einem Taxi fahren zu müssen.

a) Es ist nicht selten, dass die Strassen in Vegas total verstopft sind, und solch ein Stau führt dann zu Verspätungen zum Turnier.

b) Die Hitze, die zu Mittag sehr hoch ist, kann zu schaffen machen, was wiederum sehr müde macht. Da kommt mir mein Fitnesstraining zugute!

Für mich kommen drei Hotels in Frage, von denen der Turniersaal zu Fuß erreichbar ist:

a) Rio – fünf Gehminuten

b) Gold Coast – 10 Gehminuten. Hier sind die Preise für die WSOP Zeit am Ende April plötzlich gestiegen. Trotzdem immer noch fast 50% billigerer als im Rio

c) Palms – 12 Gehminuten

Hier ein LINK mit den aktuellen Preisen für einige Hotels während der WSOP 2011:

Es ist bekannt, dass in Las Vegas am Wochenende viele Touristen nur zum Gambeln kommen. Das hat folgende Wirkung:

a) Die Hotelpreise sind am Wochenende (Freitag+ Samstag) viel höher als unter der Woche

b) Am Wochenende werden viele Touristen Turniere mit kleinere Buy in und Cash Game spielen, das macht für die Haie, die Profis, am Wochenende mehr Appetit auf Fische.

Die Turniere

Hier ist ein Paradies für gute Turnier Spieler

a) Im Rio die WSOP Events

Täglich zu Mittag und am Abend unzählige Deep Stack Turniere mit kleineren Buy ins

b) Venetian – Deep Stack Extravaganza III

c) Caesars Palace – Mega Stack 2011. Hier gibt es zwei interessante Turniere. Täglich

1) um 12h NL Holdem- LINK:

2) um 16h verschiedene Pokervarianten- LINK:

d) Golden Nugget –The Grand Poker Series

e)Binions – Die WSOP Großmutter gibt nie auf. Zum fünften Mal wird die Binions Poker Classic durchgeführt:

Hier ist das Main Event am 30 Juni besonders schmackhaft! Für 1000$ Buy-in bekommt man eine Struktur fast wie bei der EPT! Außerdem spielen im Binions weniger Profis und mehr Touristen-Spieler.

Mein Turnierplan

a) Limit Turnier:

Weil die ganze Welt NL Holdem spielt, ist das Niveau von NL Holdem enorm gestiegen. So habe ich mich entschieden, viele Limit Turniere zu spielen, wo ich bessere Erfolgs-Chancen für mich sehe!

Hier eine Liste von den von mir geplanten WSOP Limit Events:

8 Juni Limit Holdem buy in 3000$

10 Juni HORSE buy in 1500$

13 Juni Eight Game Mix Buy in 2500$

24 Juni Limit Hold’em Shootout buy in 1500$

30 Juni Mixed Hold’em (Limit/No-Limit) buy in 2500$

Außerdem werde ich auch einige Limit Events im Golden Nugget und Cesars Palace mit niedrigen Buy in spielen

b)NL Turniere

Hier ist die Auswahl sehr kompliziert wegen den unglaublich vielen NL Holdem Turnieren. Sogar im Rio kann man mehrere NL Holdem Deep Stack Turniere pro Tag (!) spielen:

[cbanner#3]

RIO Deep Stack No-Limit Hold’em Tournaments Every Day May 30 – July 16

$235 Buy-In No-Limit Hold’em Tournaments Daily at 2PM.

$185 Buy-In No-Limit Hold’em Tournaments nightly at 6 PM

$135 Buy-In No-Limit Hold’em Tournaments nightly at 10 PM

Ich werde bestimmt einige des 235$ Deep Stack Turniere im Rio spielen.

Von den WSOP NL Holdem Events habe ich geplant, am 21 Juni das 2500$ Buy-In und einige von mehreren NL Holdem 1500$ Buy-In Turnieren zu spielen.

Ob ich das Main Event spiele weiß ich noch nicht. Alles hängt von meiner Form ab und von meinem Abschneiden bei den anderen Events im Juni.

Cash Games…

…sind im Rio besonders profitabel am frühen Morgen, weil viele undisziplinierte Spieler, die von der WSOP Event in der Nacht ausgeschieden sind, es einfach weiter an den Cash Game Tischen versuchen.

Während der WSOP im Rio gibt es Non Stop Live Poker wie nirgendwo! Die Leute ohne Disziplin und mangelhafter Bankroll Management schweben in ,,Pleitegefahr“!

Fazit: Am besten ist es, die geplante Turniere sofort bei der Ankunft zu bezahlen, so kann man nicht das eingeplante Turniergeld beim Cash Game verlieren!

In den Casinos gibt es die Möglichkeit, Geld in ein eigenes Depot einzuzahlen, man kann dann nach Bedarf darüber verfügen und täglich beispielsweise $ 1.000 abheben. Das verhindert, dass man „kopflos“ sein gesamtes Geld an einem Tag beim Cashgame verlieren kann.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass bei der zweiten Hälfte der WSOP viele Pokerspieler,,Stier“ sind. Dann beginnt die Suche nach Geld nach dem Motto: „Kannst du mir etwas ausborgen?“ Vielleicht klingt es etwas komisch, aber beim Poker ist das Geld ein Arbeitsinstrument, und darum verleihen die meisten Spieler nicht gerne ihr Arbeitsinventar.

Ergo wünsche ich euch eine gute Planung, und nicht vergessen, dass es im Poker-Business äußerst hart ist, als Gewinner hervorzugehen!

An alle Leser viel Erfolg beim WSOP 2011 wünscht


Euer Ivo „The Chessmaster“ Donev

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben