Copa Libertadores – Doppelanalyse beider Halbfinals

Je ein Favorit und ein Underdog treffen in den Halbfinals aufeinander:
Cerro Porteno(Paraguay) – FC Santos (Brasilien): Hinspiel 1:0 für FC Santos
Velez Sarsfield(Argenitnien) – Penarol(Uruguay): Hinspiel 0:1 für Penarol
Eines ist für mich sicher: Ein Finale Velez Sarsfield, der aktuellen Nummer 1 in Argentinien und FC Santos einer der stärksten Mannschaften in Brasilien. Der bevorstehende Showdown der verbliebenen Favoriten. Etwas wie Manchester United und FC Barcelona in Europa.

Halbfinale Nummer 1: Cerro Porteno – FC Santos
Die beiden Teams haben in der diesjährigen Copa Libertadores schon 3 Begegnungen gehabt. Zweimal in der Gruppe und das Halbfinalhinspiel. FC Santos hat nicht einmal verloren. Zuhause 1:1 im Gruppenspiel, 1:0 im Halbfinale und auswärts 1:2 gewonnen. Cerro Porteno war durch die Tordifferenz Gruppensieger geworden und hat ein einfaches Programm gehabt bis ins Halbfinale. Siehe auch meine Analyse zum ersten Halbfinalspiel. In Kurzform,  Estudiantes, in dieser Saison bisher schwach,  besiegt (Argentinien, Estudiantes tummelt sich auf Platz 13-15 in der Liga), und 2 Unentschieden gegen Jaguares, dem diesjährigen Letzten(!) in Mexiko. Weiter durch Auswärtstor. Der FC Santos hat das Hinspiel gewonnen und benötigt auswärts nur ein obligatorisches Unentschieden. Cerro Porteno befindet sich in der paraguayanischen Liga im unteren Mittelfeld. Sie haben von 11 Auswärtsspielen in der eigenen Liga nur vier gewonnen. Und jetzt spielen Sie gegen eine top-brasilianische Mannschaft denen ein Unentschieden reicht. Der FC Santos hat gerade mal zwei Spiele hinter sich in der brasilianischen Serie A. Ein Unentschieden gegen Internacional, einer weiteren Topmannschaft aus Brasilien. Der Fc Santos spielte im Heimspiel aber mit „Schonmannschaft“ fürs erste Copa Halbfinale welches 4 Tage später war. Am zweiten Spieltag trafen sie auswärts auf Botafogo. Das ist gerade 4 Tage her vor dem jetzt anstehenden Halbfinalrückspiel. Hier traten sie auch nur mit 6-7 weniger Stammspielern an um sich zu schonen für das wichtige Halbfinale. Professionelle Vorbereitung und Schonung. Klar wird Cerro Porteno alles geben, aber sie werden nichteinmal in die Verlängerung kommen. FC Santos kann auch einen eventuellen Rückstand aufholen. Tore schiessen ist eine Qualität die zum Einmaleins gehört. Eine Mannschaft aus Paraguay dürfte hier wenig Chancen haben.
Cerro Porteno – FC Santos Tip X2 zu 1,47-1,55

Halbfinale Nummer 2: Velez Sarsfield – Penarol
Kommen wir zu meinem zweiten angekündigten Spiel. Velez Sarsfield, die absolute unangefochtene Nummer Eins in Argentinien und in Heimspielen. Velez hat am Wochenende 8 Spieler aus der eigentlichen Startelf gegen Tigre nicht spielen lassen um sie zu schonen. Sie haben das Spiel auswärts 2:1 verloren. Dieses Spiel hat nicht annähernd die Wichtigkeit wie das Halbfinale. Sie haben das Hinspiel 1:0 auswärts verloren gegen Penarol / Uruguay. Penarol ist stark in Uruguay, heimschwach aber umso stärker auswärts. Die Auswärtsbilanz: 6 gewonnen und 1 unentschieden in Uruguay.Schauen wir uns die Vereine an gegen die Penarol auswärts gespielt hat:
Defensor Sporting, aktuelle Nummer 3 von 16 der Tabelle; Ergebnis 1:1
Rampla Juniors, aktuelle Nummer 10 der Tabelle; Ergebnis 1:3
Liverpool FC, aktuelle Nummer 4 der Tabelle; Ergebnis 2:4
Danubio FC, aktuelle Nummer 15 der Tabelle; Ergebnis 0:1
El Tanque, aktuelle Nummer 16 der Tabelle; Ergebnis 2:4
Ca Cerro , aktuelle Nummer 6 der Tabelle; Ergebnis 0:2
Montevideo, aktuelle Nummer 7 der Tabelle; Ergebnis 1:2
Am letzten Spieltag wurde auch die halbe Mannschaft geschont. Einige mussten sie spielen lassen, weil die Meisterschaft in Uruguay in der jetzigen Situation wichtiger ist als ein Spiel gegen Velez in Argentinien. Nun müssen Sie gegen die argentinische heimstarke Topmannschaft bestehen. Spulen wir mal zurück zum Hinspiel: Penarol hat zum Ende der ersten Halbzeit in der 45. Minute ein Tor geschossen. Sie haben danach auf Defensive umgestellt. die mehrmals beinahe zusammengebrochen wär. Velez hatte Chancen über Chancen über Chancen. Chancen die sie nicht genutzt haben. Solche Chancen werden sie im Halbfinalrückspiel mit Heimunterstützung in Tore , Tore und nochmals Tore verwandeln werden. Penarol wird keinen Widerstand leisten könne. Velez ist haushoher Favorit. Quoten um 1,35 – 1,41 (heute) zeigen wie favorisiert diese Mannschaft ist.
Folgende Varianten sind tippbar:
Velez gewinnt, Velez gewinnt mit Handicap 0:1, Velez führt zur Halbzeit, mehr als 1,5 Tore, mehr als 2,5 Tore.
Letztendlich gewinnt Velez wahrscheinlich mit Handicap 0:2 also 3:0, 4:1 oder höher. Velez auf normalen Sieg zu 1,45 war mit Frühquoten möglich, mittlerweile allerdings nicht mehr zu bekommen.
Halbzeitführung Velez zu Quote 1,85-1,95
Velez gewinnt mit Handicap 0:1 zu 2,05 – 2,15
Risikotipp: Velez gewinnt mit Handicap 0:2 zu 3,70 – 4,00 (Risiko aber ich finde die Trefferwahrscheinlichkeit hoch)
mehr als 1,5 Tore zu 1,20-1,25
mehr als 2,5 Tore zu 1,70-1,85
Jungs, das ist ein Manu Heimspiel gegen Schalke, so sehe ich das.
Als empfohlene Wette für diese Spielanalyse gilt: Velez gewinnt zu 1,39 mittlerweile kombiniert mit FC Santos doppelte Chance X2 zu ca. 1,5, Gesamtquote:2,09

Viel Erfolg
Dimitri

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben