WSOP Event #12 – David Diaz ist der Triple Chance König


Während sich gestern noch bekannte Gesichter wie Sam Trickett Andy Black oder J.C. Tran kurz vor dem Final Table verabschiedeten fanden sich heute 10 Spieler ein um den Sieger des $1.500 schweren NL-Holdem Triple Chance zu küren. Chipleader was zu dem Zeitpunkt Nicholas Rampone. Bekanntester Spieler war der zweimalige Bracelet Gewinner und „Friend of Pokerstars“ Bill Chen, der als fünfter in Chips startete.

Steve Watts war der erste Spieler, der sich verabschieden musste. Er lief mit seinen 4d4h ind die AsAc von Corey Hastings und bekam für den zehnten Platz $19.953. Kurz darauf musste Mathew Henson an die Rails. Er stellte seine Chips mit dem Nuts-Flushdraw As4s am Flop ks8d2s in die Mitte und hatte keine Chance gegen Top-Pair KdJs von David Diaz. $25.000 gabs als Schmerzensgeld. Platz Acht ging an den ursprünglichen Chipleader des Tages Nicholas Rampone und dieser wird mit seiner Platzierung sicherlich enttäuscht sein. Immerhin gabs $32.000 und damit kann er ja das ein oder andere Event bei der WSOP noch spielen.

[cbanner#2]

Nachdem sich auch noch Justin Sternberg auf Rang Sieben verabschiedete sah alles nach einem Sieg und dem nächsten Bracelet für Bill Chen aus, der mittlerweile Chipleader war und 33% aller Chips vor sich stehen hatte. Auf den Plätzen Sechs und Fünf gingen Richard Trigg ($55.355) und Corey Hastings ($73.915) nach Hause. Kurz darauf folgte die Diaz-Show. Erst gab es für ihn glücklicherweise zwei mal Split-Pott mit Ac4d vs Ah9h und Ac7c vs AsJh, dann konnte er den Flip mit KcQs gegen die 7d7h von Andrea Dato gewinnen (Turn Qd) um schlussendlich die Nuts mit AcTc gegen Bill Chen auf einem 7c8c3c Board zu floppen.

Kurz darauf schickte er Bill Chen auch an die Rails. Der „Friend of Pokerstar“ erhielt für den vierten Platz $100.200. Glückwunsch auch von unserer Seite! Danach ging alles recht schnell. Erst konnte er Andrea Dato erlösen,  nachdem er gegen Datos AhKh mit Qs4h die Vier am Turn traf und zu guter letzt natürlich auch den Flip im Heads-Up mit AsTh gegen 4d4h von Anders Meli gewann. Der Runner-Up Titel bringt Meli immerhin noch $218.000.

Für David Diaz ist es zwar das erste Bracelet aber es soll nicht das letzte gewesen sein: „Ich weiß nicht warum, aber ich fühle, dass ich bei dieser WSOP mindestens noch ein weiteres Bracelet hole.“ Na dann, viel Glück!


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben