WSOP Event #14 – Tag 2: Zwei Final Tables beim Limit-Event

Tag 2 des $3.000 Limit Hold’em Events brachte 163 verbliebene Spieler zurück an den Pokerfilz bei der World Series of Poker. Die mehr als $900.000 an Preisgeldern verteilen sich auf die Top 36, sodass es bis zur Money-Bubble noch ein weiter Weg war.

Insgesamt zehn Stunden dauerte es dann auch, bis es die ersten Schecks gab. An der Bubble erwischte es John Hoppmann, der mit [Tx][Tx] auf dem Turn 6h6c6s9c die letzten Bets in die Mitte brachte. Sein Gegner, Tyler Bonkowski, zeigte Qd6d und schickte Hoppmann an die Rails.

[cbanner#2]

Danach dünnte das Feld ein wenig schneller aus und bis zum Ende des Tages saßen nur noch 18 Spieler an den Tischen. Wobei „nur noch“ etwas überzogen ist, denn eigentlich war der Final Table das Ziel.

Die Führung hält Shawn Keller (520.000) und zu den bekanntesten Pros gehören Victor Ramdin (5./287.000), Jeff Schulman (6./197.000) sowie Sorel Mizzi (12./88.500; Foto). Auf den Sieger warten nebst Bracelet $220.817 Preisgeld.



Hier die Chipcounts:

Table 298

1 Mitch Schock 289.000
2 Alex Keating 81.500
3 Shawn Keller 520.000
4 Mike Schiffman 48.000
5 Casey McCarrel 108.000
6 Dmitry Gromov 368.500
7 Jeff Shulman 197.000
8 Matt Sterling 58.500
9 Jeremy Heartberg 36.500

Table 297

1 Leo Labbe 124.500
2 Victor Ramdin 287.000
3 Brandon Demes 128.000
4 Mark Gryglik 120.500
5 Sorel Mizzi 88.500
6 Ron Burke 14.700
7 Tyler Bonkowski 289.000
8 Andrew Brongo 73.500
9 Matt Suelflow 76.500

—> zu den Payouts

Buy-in: $3.000
Teilnehmer: 337
Preisgeld: $920.010
Verbliebene Spieler: 18

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben