WSOP Event #18 – Massenstart beim $1.500 NL-Holdem


Das die kleinen NL-Holdem Events während einer WSOP immer eine Vielzahl der Spieler lockt, ist ja weitens bekannt. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass 3157 Spieler auch den Weg zu Event #18 gefunden haben.

Deutsche Spieler sind mittlerweile auch recht viele in Sin City angekommen und versuchen sich an diesem Event. Die beiden Kollegen Mohsen Thayfeh und Giuseppe Pantaleo, die zusammen mit unserem Kameramann nach Vegas geflogen sind sowie Dragan Galic, Manig Löser, PokerStratege Thorsten Schäfer, Alexander Debus, Eddy Scharf und Fabian Holling nehmen heute teil.

Auch internationale Pros haben sich an die Tische gesetzt und einige von ihnen durften auch schnell wieder aufstehen. So erwischte es am heutigen Tage Jerry Yang, Kathy Liebert, Olivier Busquet, Joe Cada, Michael Mizrachi, Bill Chen, Jennifer Tilly, Chad Brown, Jimme Fricke, John Racener, Ted Forrest, Kara Scott, Vanessa Selbst, Elky und Tom Dwan, der immer noch auf sein erstes Bracelet wartet.

Noch mit von der Partie sind der alles spielende Victor Ramdin, David Vemplew, Andrew Black, Frank Kassela, Scotty Nguyen, Lauren Kling (Foto links)Erica Schoenberg (Foto rechts), Matt Affleck, Praz Bansi, Humberto Brenes und Erik Lindgren. Chipleader ist Kenny Nguyen mit 110.000 an Chips.


490 Spieler werden wir am morgigen Tag 2 wieder sehen und alle werden versuchen sich in die bezahlten 324 Plätze zu ringen. Wer aus deutscher Sicht noch mit dabei ist, wird sich noch zeigen, denn bisher haben wir noch keine Updates aus Vegas. Sobald wir die Chipcounts des Tages haben, wissen wir, wer aus deutscher Sicht noch Chancen auf das Bracelet und die $735.000 Siegprämie hat.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben