RISE Poker gibt den Pro-Kader bekannt

Wie wir bereits berichteten (Meldung vom 26. Mai 2011), baut derzeit RISE Poker seinen Poker Room aus. Schon kurz vor dem Start am 31. Mai wurde angekündigt, dass Verhandlungen mit Poker-Pros laufen, um ein RISE Poker Team zu stellen. Nun ist die Katze aus dem Sack und der Pokeranbieter präsentierte die ersten Verpflichtungen für seinen Kader.

[cbanner#2]

Die Namen lauten Scotty Nguyen, Maria Ho, Daniel Stern und Jean-Robert Bellande. Mit Nguyen hat sich RISE Poker einen sehr bekannten Profi ins Team geholt, der mit über elf Millionen an Turniergewinnen zu den erfolgreichsten Spielern zählt. Maria Ho ist nicht ganz so bekannt, doch die attraktive US-Amerikanerin überzeug immer wieder durch Deep-Runs und hat in ihrer kurzen Karriere auch schon über eine Million bei Turnieren erspielt.

Daniel Stern aka ‚Ansky‘ kann zwar nur knapp $750.000 in Turniergewinnen vorzeigen, ist aber ohnehin eher der Online-Cashgame-Grinder. Der junge New Yorker ist Coach bei Deuces Cracked und war einer der vier Spieler, die bei der Poker Sendung ‚Two Month, Two Million‘ mitwirkte.

Jean-Robert Bellande ist der Letzte im Bunde, allerdings wird der US-Amerikaner wohl eher durch seine extrovertierte Art als mit seinem Pokerspiel überzeugt haben. Bellande war unter anderem Teilnehmer bei ‚Survivor China‘ und erlangte in der Pokerwelt durch seine „Hey ich bin mal wieder broke“-Meldungen Bekanntheit. Der redselige 41-Jährige ist dennoch immer wieder beim Big Game im Aria zu finden und hält dort als „Poker Botschafter“ das Game am laufen.

RISE Poker ist ein speziell für US-Amerikaner eröffneter Poker Room, der anstelle eines Rake eine monatliche Mitgliedsgebühr kassiert. Die Seite gehört zum ZEN Entertainment Network und will nach dem 15. April die unzähligen Hobbyspieler, die durch den Black Friday vom Spielbetrieb bei den Major Sites gesperrt wurden, als Kunden gewinnen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben