“PokerNewsDaily.com“ Website unter dem Hammer

Seit ein paar Tagen wird auf eBay USA die Website PokerNewsDaily.com angeboten. Dem Käufer winken neben dem Domain-Name auch der vorhandene Content und die Software, eine zugehörige Facebook Seite sowie der auf die Website registrierte Twitter-Account.

Das Angebot läuft noch bis zum 25. Juni 21:15 Uhr (MEZ) und liegt derzeit bei $4.000. Natürlich wird eine derart begehrte Website einen wesentlich höheren Kaufpreis erzielen und alleine der Domain-Name ist schon ein Vielfaches wert.

Der Name wurde im Januar 2005 registriert und liefert sehr gute Treffer bei Suchmaschinen wie beispielsweise Google. µStat bewertet die Site mit rund $60.000, doch einige Leute aus der Industrie glauben die Website wird sogar „eine sechsstellige Summe“ einbringen. Verkauft wird die Website von Protos Marketing, der Mutterfirma. Im gleichen Zuge trennt man sich auch von PokerTerms.com, welche ebenfalls bei eBay zu kaufen ist.

Natürlich drängt sich auch die Frage auf, warum denn eine so begehrte Seite plötzlich zum Verkauf steht. Dass durch den Black Friday das Affiliate-Programm nicht mehr genug abwirft, ist eine naheliegende Vermutung.

[cbanner#2]

Im Übrigen wird in der Angebotsbeschreibung auch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Käufer keine Verträge und daraus resultierenden Einnahmen aus dem Affiliate-Programm übernimmt. Ebenso wenig wie das Autorenteam, dessen Verträge ebenfalls nicht im Kauf inbegriffen sind.

Wer Lust hat die Website zu ersteigern, sollte neben einer dicken Brieftasche auch ordentlich Ausdauer und Geschäftssinn mitbringen, denn die Konkurrenz ist hart. Tony G hat sein Baby PokerNews gut im Griff, und wenn der ruppige Geschäftsmann PokerNewsDaily nicht direkt selbst aufkauft, wird er jedem neuen Konkurrenten das Leben schwermachen. Eventuell wird sich aber auch ein Major Poker Room die Website ersteigern. PokerPages stand vor einem wirtschaftlichen Problem und wurde verkauft, was die Seite rettete.

—> eBay Auktion: PokerNewsDaily Website

3, 2, 1 …. wem seins?

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben