WSOP Event #39 – Jan Collado auf dem Treppchen!



Es geht doch! Wir kommen langsam in Fahrt. Mit Jan Collado haben wir den ersten Deutschen am Final Table der diesjährigen WSOP und mit Rang 3 im $2.500 Omaha/Holdem Mix sind wir auf jeden Fall sehr zufrieden.

Von ehemals 606 Teilnehmer sind 22 Spieler heute ins Finale gestartet. Gleich vier deutschsprachige Spieler, Carsten Joh, Claudio Rinaldi, Jan Collado und Wilfried Harig sind heute an die letzten 3 Tische zurückgekehrt. WSOP Main Event Champion Joe Hachem war auch noch mit von der Partie.

Als erstes musste sich der Schweizer Claudi Rinaldi verabschieden, der mit AhTh gegen AsJs schlechte Karten hatte. Rang 21 und $9.223 Preisgeld für ihn. Kurz darauf gab es einen Doppelschlag im deutschen Lager. Carsten Joh (Foto, rechts) sollte es zunächst auf Rang 17 erwischen.

Ausgerechnet Jan Collado sorgte für dessen ausscheiden. Beim PL-Omaha verlor der Bracelet-Sieger mit AcAdTd7s gegen Collados 7c6c5c4d nachdem auf einem Flop von 2d3c5s alles in die Mitte ging. Die Nuts von Jan konnte Carsten nicht mehr schlagen und somit musste er mit $11.387 an die Rails.

Eine Hand später erwischte es Wilfried Harig, der Super-Short seine verbliebenden 15.000 Chips in die Mitte stellte und mit 3h8s9cAs gegen drei Gegenspieler keine Chance hatte. Auch für ihn gab es $11.387 Preisgeld. Somit hatten wir nur noch Jan Collado unter den letzten 15 Spieler und wir beteten, dass es wenigstens er an den Final Table schaffen sollte.

Und wie er es schaffte! Mit einem Doppelschlag und einem wahnsinnigen Set-Up bustete er Weltmeister Joe Hachem und Shawn Hattem auf den Rängen Zwölf und Elf. Nach einer 4-bet All-In von Collado callten die beiden Gegenspieler!

Collado: AsAd8d5h
Hachem: AcAh7c9c
Hattem:  KcKs6sTs

Flop: 5d5c7d – Trips für Collado plus den Flush-draw. Beste Vorraussetzungen für den Deutschen!

Turn: 4h – River: 2d und Collado komplettierte sogar noch den Flush. Jan hielt nach der Hand 800.000 an Chips und rangierte nun an zweiter Stelle, während auf den inoffiziellen Final Table zusammengesetzt wurde.

Am Ende reichte es nicht ganz für den großen Clou aber mit Rang Drei und $135.000 Preisgeld darf man zufrieden sein. Was Jan Collado zu seinem Turnier zu sagen hat, erfahrt ihr natürlich in der aktuellen PokerToday-Folge, die im Laufe des heutigen Tages erscheinen wird.

Der Sieger des Events steht momentan noch nicht fest. Im Heads-Up befinden sich Mitch Schock und Rodney Brown und beide haben rund 2.200.000 an Chips. Der Gewinner wird Euch also noch nachgereicht.

[cbanner#2]

Payouts

PlaceWinnerPrize (USD)
1
310,225
2
191,618
3Jan Collado135,921
4Carter Gill97,773
5Tyler Patterson71,317
6James Vanneman52,747
7David Lestock39,539
8Jonas Mackoff30,041
9Rami Boukai23,119
10Cameron New18,018
11Shawn Hattem18,018
12Joseph Hachem18,018
13David Baker14,324
14Scott Clements14,324
15Roger Hairabedian14,324
16Wilfried Harig11,387
17Carsten Joh11,387
18Nathan Wade11,387
19Eugene Du Plessis9,223
20Kyle Zartman9,223
21Claudio Rinaldi9,223
22Jens Hansen9,223

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben