Full Tilt: Das Chaos ist perfekt – Lizenz entzogen, Server dicht … keiner weiß mehr weiter

Der Spielbetrieb bei Full Tilt Poker wurde eingestellt. Turniere einfach abgebrochen und Cashgames beendet. Von offizieller Seite her geschieht dies aufgrund von Wartungsarbeiten, doch das Presseschreiben der Alderney Gambling Control Commission lässt drauf schließen, dass dem nicht so ist.

Die AGCC sitzt auf Alderney, einer der Kanalinseln. Die Kanalinseln zählen nicht zum Vereinigten Königreich sondern sind im Kronbesitz der britischen Krone und genießen damit einen Sonderstatus. Ähnlich wie auf der Isle of Man gibt es Steuervergünstigungen.

Nun hat die AGCC Full Tilt Poker die Lizenz entzogen und die Verantwortlichen zu einer Anhörung am 26. Juli gebeten. Selbst hochrangige Poker-Pros wie Tom Dwan scheinen völlig vor den Kopf gestoßen und erst einmal ratlos.

Wie bereits erwähnt ist der Spielbetrieb eingestellt. Ein- und Auszahlungen können nicht mehr getätigt werden und eine Neuanmeldung ist ebenfalls nicht möglich.

Wir bleiben natürlich am Ball und tragen so viele Informationen zusammen und versuchen auch Spieler vor das Mikrofon zu bekommen.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben