Die FTP-Krise: Neue Lizenzen und erstes öffentliches Statement

Nachdem es gestern noch keine Stellungnahme seitens FullTilt-Poker zu den aktuellen Vorfällen gab, ist man heute mit einer Pressemeldung in den Tag gestartet. Eine weitaus wichtigere News ist das Gerücht, dass es bereits Verhandlungen mit einer weiteren Gaming Commision geben soll.

Die aktuelle Stellungnahme seitens FullTilt wurde per Statement über den Kundenservice verschickt. Sie lautet:


„Hallo [Spielername],

wie du schon gehört hast, hat die Alderney Gaming Control Commission (AGCC) die Lizenz von Full Tilt Poker mit sofortiger Wirkung suspendiert, vorbehaltlich einer förmlichen Anhörung Ende Juli.

Full Tilt führt fortlaufende Gespräche mit der AGCC mit dem Ziel, diese Situation so bald wie möglich zu beheben und somit Echtgeldspiele auf der Seite wieder herzustellen.

Leider kann Full Tilt Poker kein Spiel anbieten, solange dies nicht geklärt ist und dies beinhaltet ebenso Ein- und Auszahlungen.

Wir entschuldigen uns aufrichtig für die Unannehmlichkeiten und werden euch informieren, sobald und wenn es weitere Neuigkeiten gibt.

Vielen Dank

Tony
Full Tilt Poker Kundendienst“

Also nichts Neues unter der Sonne der Onlineplattform. Obwohl, die Sonne scheint da schon lange nicht mehr. Aber immerhin scheint ein kleines Licht aufzugehen. Wie eine Quelle bei FullTilt-Poker durchsickern ließ, soll es bereits Verhandlungen mit der Kahnawake Gaming Commission (im weiteren KGC genannt) geben. Ebenso wie die Alderney Gaming Control Commission kümmert sich die KGC um die Vergabe der Lizenzen von Online- Pokerplattformen und Casinos. Das Unternehmen gibt es seit 1996 und hat ihren Sitz in Kanada. Unter anderem stehen dort UB und Bodog unter Vertrag.

Wie unsere Kollegen von Subjectpoker.com bekannt gaben, arbeitet FullTilt mit Nachdruck an der Entstehung neuer Lizenzen mit eben der KGC. Bereits 2006 bekam FullTilt die Lizenzen der KGC und so ist davon auszugehen, dass der Vorgang, neue Lizenzen zu bekommen, beschleunigt wird. Normalerweise dauert es in der Regel wohl 6-8 Wochen.

Fazit: Es bleibt abzuwarten, in wieweit FullTilt Poker ihre Lizenzprobleme regeln können. Sollten die Pforten mit neuen Lizenzen wieder geöffnet werden, so bleiben Auszahlungsprobleme wohl weiter in der Luft. Welchen Imageschaden der gestrige Tag zusätzlich gekostet hat, ist kaum auszumalen.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben