Pokerspieler feiern die größte WSOP aller Zeiten

Am letzten Starttag des Main Event haben sich noch einmal 2.802 Spieler angemeldet, sodass für dieses prestigereiche Turnier der World Series of Poker nun insgesamt 6.865 Teilnehmer in die Geschichtsbücher eingehen. Damit steht auch der Preispool fest und es geht um insgesamt $64.531.000. Somit ist das Main Event das drittgrößte aller Zeiten.

Viel interessanter ist jedoch, dass nun auch die Gesamtbilanz fertiggestellt werden konnte. Und die ist mehr als fantastisch, denn die WSOP 2011 ist die größte in der 42-jährigen Geschichte!

Insgesamt 75.672 Teilnehmer bei 58 Events brachten $191.990.010 zusammen. Dabei sind die Spieler aus über 100 Ländern angereist, was einmal mehr zeigt, dass Poker ein völkerverbindendes Spiel ist.

Bei 46 Turnieren der Serie ging es dabei jeweils über eine Million, was ebenfalls ein neuer Rekord ist. Sogar die Seniors Championship reihte sich in der Rekordliste ein und feierte einen Zuwachs von fast 20% im Vergleich zum letzten Jahr.

Spannende sind auch die Fakten am Rande. Der jüngste Teilnehmer der WSOP 2011 war Logan Deen, der an Tag 1b des Main Event seinen 21. Geburtstag feierte. Einige Sommer mehr gesehen hat da schon Ellen Deeb, die mit 91 Jahren die älteste Spielerin in diesem Jahr war.

Zu guter Letzt muss man auch noch Phil Hellmuth nennen. Der US-Amerikaner spielte nicht nur eine überragende WSOP, sondern baute auch seine persönlichen Rekorde weiter aus. Die WSOP Cashes schraubte er auf 84 und die Final Tables auf 43. Bei den Bracelets ist er jedoch nicht weiter gekommen – auch wenn es knapp war.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben