Amerikanische Plattformen flüchten nach Europa und Antigua

Carbon Poker, das Flagschiff des Merge Gaming Network, hat seine .com-Domain wie viele andere amerikanische Onlineplattformen abgeändert. Obwohl dieser Schritt bereits Mitte letzter Woche angekündigt wurde, passierte die Umsetzung erst am vergangenen Freitag. Damit wird man ab sofort beim Besuch der .com-Domain zur neuen Adresse CarbonPoker.ag weitergeleitet. Diese Maßnahmen haben bereits auch andere Online-Pokeranbieter, welche nach wie vor US-amerikanische Spieler auf ihren Plattformen zulassen, unternommen: Bodog, Minted Poker und Cake Poker sind mittlerweile alle auf den europäischen Anhang .eu umgestiegen. True Poker und DoylesRoom haben neben 11 anderen Onlineplattformen im Zusammenhang mit dem Verdacht auf Geldwäsche und illegalem Glcksspiel ihre amerikanischen Domains verloren. Daraufhin haben auch sie sich, genau wie Carbon Poker jetzt, für das Kürzel .ag in ihrer Domain entschieden, welches für Antigua steht.

Die Onlinepoker-Räume, welche noch immer US-amerikanische Spieler dulden, lassen sich auf diese Änderung ein, um bei möglichen staatlichen Rechtseingriffen nicht ihre Domainnamen zu verlieren. Die US-Regierung kann nämlich bei Bedarf den Domain-Betreiber VeriSign dazu auffordern, die Kontrolle über die .com- und .net-Domains an sie zu übergeben. Indem man sich für europäische Domains oder solche aus Antigua entscheidet, möchte man gezielt zukünftigen Ärger vermeiden, obwohl sich die Spieler erst mit dem neuen Namen vertraut machen müssen.

Das Merge Gaming Network akzeptiert seit dem 1. Juni keine neuen US-amerikanischen Spieler mehr, jedoch erlaubt es bestehenden Spielern, ohne Einschränkungen weiterhin auf der Plattform zocken zu können.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben