CAPT Velden: Back-to-back-Sieg für Julian Herold

Back 2 back ein Turnier zu gewinnen ist nicht bloß den Amerikanern Jason Mercier und Vanessa Selbst vorbehalten: Julian Herold gelang es am gestrigen Montag erneut, das € 600 No Limit Hold´em Knockout Bounty Turnier bei der CAPT in Velden zu gewinnen. Der deutsche 770 Team Pro konnte sich gegen 145 Kontrahenten durchsetzen, welche alle einen Preispool von € 68.620 generierten. Da es sich um ein Bounty Turnier handelte, wurden von dem € 600 Buy-In jeweils € 100 für das Kopfgeld verwendet. Julian Herold kassiert für seinen Sieg € 18.730 und darf die gläserne CAPT Trophäe nach dem letztjährigen Sieg zum zweiten Mal sein Eigen nennen. Auf seiner Facebookseite drang die Nachricht zum ersten Mal durch:

„CAPT Velden 600€ KO-Tourney , back2back shipped :-)

Der Berliner Matthias Kurtz konnte bei diesem Turnier den 9. Platz für €1.370 belegen. Die Hochgepokert.com Redaktion gratuliert Julian Herold herzlich zu seinem Sieg. Der Turnierzirkus in Österreich liegt ihm offensichtlich sehr gut…

[cbanner#2]

Hier die gesamten Payouts:

Rank

Player
first name

Player
last name

Nation

Prize money €

1

Julian

Herold

D

18.730

2

Helmut

H.

A

13.310

3

Manfred

Höllwarth

A

9.330

4

Thomas

Walter

CH

6.860

5

Stefano

Bertoldi

I

5.080

6

Philipp

Essl

A

3.640

7

Fritz

Hensler

A

2.470

8

R.

Minzlaff

D

1.780

9

Matthias

Kurtz

D

1.370

10

Pierre

Horaud

F

1.100

11

Manuel

Vögtling

CH

890

12

Ferenc Bela

Riech

D

890

13

Andreas

Heim

A

890

14

Wei

Lu

A

760

15

Gottfried

Schober-Kratzl

A

760

16

M

K

D

760

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben