Übernimmt 441 Productions die Regie bei der Epic Poker League?

Wie Wicked Chops Poker berichtet, soll Federated Sports & Gaming einen Deal mit 441 Productions abgeschlossen haben. Die Produktionsfirma war von 2003 bis 2010 für die Fernsehbilder der World Series of Poker zuständig und scheint nun einen passenden Auftrag als Ersatz gefunden zu haben.

An der Spitze bei 441 stehen Matt Maranz sowie Dave Schwartz. Ihre Firma zählt zu den Pionieren der Poker TV Landschaft, was für die Epic Poker League natürlich ein großer Gewinn wäre. Allerdings ist das Gerücht seitens Federated Sports & Gaming noch nicht verifiziert worden.

FSG hat erst Mitte Juni die Heartland Poker Tour aufgekauft und viele spekulierten, dass die Produzenten der HPT die TV-Vermarktung übernehmen würden. Immerhin kommt die HPT mit ihrem Programm auf wöchentlich über 100 Millionen Zuschauer und bedient Märkte auch in Übersee.

Die Epic Poker League startet Anfang August. Die exklusive Poker Tour soll ihren Reiz dadurch gewinnen, dass ausschließlich Poker-Pros an den Tischen sitzen werden. Als Hintertürchen für all diejenigen, die keine Players Card bekommen, gibt es zu jedem Event ein Pro/Am Turnier, bei dem es jeweils neun Wildcards zu gewinnen gibt.


Event Pro/AM Charity TurnierLeague Main Event
Event 15. – 8. August 20117. August 20119. – 12. August 2011
Event 22. – 5. September 20114. September 20116. – 9. September 2011
Event 39. – 12. Dezember 201111. Dezember 201114. – 18. Dezember 2011
Event 427. – 30. Januar 201229. Januar 20129. – 12. Februar 2012
Championship—–——13. – 14. Februar 2012


Für diese $1.500 Satellites gibt es wiederum kleinere Qualifikationsturniere, sodass der (amerikanische) Traum auch bei der EPL geträumt werden darf. Lediglich das große Finale im Februar ist dann nur für Mitglieder beziehungsweise, die besten Spieler der EPL Saison.

Bis zum 1. August kann man sich noch für die EPL qualifizieren und die Bedingungen für die Teilnahme erfüllen. Um auch während der ersten Saison die Zuschauer auf dem Laufenden zu halten, welcher Profi vielleicht im nächsten Jahr dazugehört, hat die EPL vergangene Woche den Global Poker Index ins Leben gerufen.

Wie bereits erwähnt, startet die EPL Anfang August in die erste Saison. Der Buy-in bei den Main Events liegt bei satten $20.000 und es bleibt abzuwarten, wie viele der mehr als 200 spielberechtigten Poker-Pros antreten werden. Aus dem deutschen Sprachraum sind bisher Moritz Kranich, Andreas Krause, Florian Langmann, Tobias Reinkemeier, Sebastian Ruthenberg sowie Benny Spindler nominiert. Sandra Naujoks wird noch in die Liga berufen, da sie mit ihrem Cash im Main Event den Cut geschafft hat.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben