WSOP Main Event: Heinz is the last German standing


Gestern Abend startete der siebte Tag des Mainevents der World Series of Poker im Jahre 2011. Vier deutschsprachige Spieler waren noch unter den besten 57 Spielern – Ruthenberg, Heinz, Huber und Gruissem. Am Ende hat es Pius Heinz (Foto, links) durch den Tag geschafft.

Sebastian Ruthenberg begann den Tag mit gerade mal 13 BB als Letzter in den Chipcount-Rankings. Leider musste er bereits auf Rang 55 das Turnier verlassen, nachdem er mit AdQc in die KdKs von Guillaume Dacourt lief. $130.000 Schmerzensgeld für den „Wahl-Londoner“. Kurz darauf schied auch Stefan Huber aus. Sehr unglücklich verlor er mit TdTc gegen 9s9d von Nelson Robinson, der seinen 2-Outer am Turn traf. Immerhin schaffte es der Schweizer in die nächste Preisstufe und nahm $160.000 mit nach Hause.

Philipp Gruissem verlor seinen entscheidenden Flip mit 7s7d gegen AsTs von Christopher Moore und schied auf Rang 28 für knapp $243.000 aus. Somit haben wir noch Pius Heinz (7.510.000 Chips/ Average 9,36 Millionen), der morgen alles daran setzen wird, dass wir endlich nach so vielen Jahren einen deutschen Vertreter am Final Table des WSOP-Mainevents sitzen haben.

Ebenfalls noch mit von der Partie ist Ben Lamb (Foto, rechts), der Phil Hellmuth als Führender beim „Player-of-the-year“-Leaderboard abgelöst hat. Erwähnenswert ist auch die Tatsache, dass das Pärchen Sands/Mouthino ein herrausragendes Mainevent gespielt hat. David Sands verabschiedete sich auf Rang 30 während seine Freundin, Erika Mouthino es einen Platz weiter schaffte. Gleichzeitig war sie auch die letzte Frau im Feld. Insgesamt nehmen die Beiden $485.000 mit in die eigenen vier Wände. Chipleader ist

Anton Makievskyi mit 21 Millionen an Chips, nachdem er mit KdJs gegen AhJd das Full-House KsJhJc gegen Christopher Moore floppte.

Heute Abend geht es wieder gegen 21.00 mit dem großen Finale weiter. Wird es Pius Heinz an den Final Table schaffen? Sehen wir ihn als November Niner wieder? Das alles erfahrt ihr heute Abend auf hochgepokert.com im WSOP-Livestream.

[cbanner#2]

Chipcounts

Anton Makievskyi21,045,000
Eoghan O’Dea19,050,000
Khoa Nguyen16,435,000
Andrey Pateychuk16,245,000
Ben Lamb14,690,000
Phil Collins13,805,000
John Hewitt13,265,000
Ryan Lenaghan10,415,000
Matt Giannetti8,920,000
Konstantinos Mamaliadis8,195,000
Pius Heinz7,510,000
Aleksandr Mozhnyakov7,075,000
Scott Schwalich6,920,000
Martin Staszko6,500,000
Bryan Devonshire6,050,000
Sam Barnhart4,935,000
Samuel Holden4,740,000
Gionni Demers4,655,000
Kenny Shih4,530,000
Lars Bonding4,140,000
Bounahra Badih3,385,000
Christopher Moore3,040,000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben