High Stakes: Isildur1 erneut als Actionkatalysator

In den letzten Tagen ging es wieder heiß her auf den virtuellen $50/$100 PLO-Tischen von PokerStars. Viktor Blom a.k.a. Isildur1 duellierte sich mit Anders „Skjervoy“ Torbergsen und Ilari „IlariFIN“ Sahamies. Der actionsuchende Schwede musste jedoch einen Verlust von $63.158 hinnehmen, während Sahamies seine eigene Bankroll weiter schmälerte und nun bei ca. MINUS $1,3 Mio steht. Der große Gewinner war Torbergsen, der mittlerweile über $900.000 im Plus für das Jahr 2011 ist.

Ein großer Pot spielte sich zwischen Isildur1 und Skjervoy ab: Auf dem Flop von 4s 2d Qh spielte Skjervoy Bet-Call auf das $4.800 Raise von Isildur1. Am Turn 7d checkte Skjervoy von vorne, Isildur1 pottete für $11.400, Skjervoy raiste für $27.800 all-in und bekam den Call des Schweden. Im Showdown zeigte Torbergsen Kd 7s 8s Qd, wobei Blom nur Td 4d 7c 2s zu bieten hatte. Der River brickte mit der Th, und der über $55.000 große Pot wanderte zu Torbergsen.

In einem Pot gegen Rui „PepperoniF“ Cao zog der Schwede ebenfalls den kürzeren: Auf dem Board von 5h 4s 4h Qc 7s hatte Isildur1 mit 7h 9d Ah 6s keine Chance gegen Qd Qs 5c 5s des französischen Highrollers, der somit den Pot von über $32.000 einstreichen konnte.

Wie viel Action man mit nichts machen kann, zeigte Isildur1 erneut in folgender Hand gegen Sahamies: Auf Flop und Turn war die Line von Isildur1 Bet-Raise-Call, Bet. Auf dem River 4c Jh 3s 7h Tc pottete er dann von vorne, worauf Sahamies all-in ging. Der Pot war bereits $48.560 groß und Isildur1 foldete seine Hand. obwohl er nur noch $2.400 nachzahlen musse. Selbst diese massiven Odds waren scheinbar zu noch wenig für die Hand des Schweden und er muckte.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben