„O Canada“ – Phil Galfond zurück Online

Einige Poker-Pros haben aufgrund des Black Friday bereits die Vereinigten Staaten verlassen und mit Phil Galfond ist es nun einer mehr. Auf Twitter schrieb der High Stakes Spieler: „Really happy to be back playing at @PokerStars. They’ve been extremely helpful and responsive with getting everything setup again. […] To everyone asking, I moved to Canada to play.

Der New Yorker hat sich eine Bleibe in Vancouver gesucht und will dort die nächsten drei bis sechs Monate verbringen, bis sich neue Optionen ergeben. Galfond legte auch direkt los und setzte sich an ein paar Pot-Limit Omaha Tische mit $25/$50 und $50/$100 Blinds.

Zu seinen Gegnern gehörten unter anderem Ben ‚Sauce123‘ Sulsky oder Viktor Blom und ‚Isildur1‘ reagierte auf Galfonds Rückkehr mit „Oh no, he’s back!„. Der Start von ‚MrSweets28‘ verlief dagegen nicht unbedingt nach Lehrbuch und Galfond ließ ein paar Tausend Dollar (Angaben schwanken zwischen $10.000 und $18.000) bei den Gegnern, was allerdings für den Highroller zum gewohnten Tagesgeschäft gehört.

Galfond gab per Twitter im Übrigen auch an, dass er gerne auf Party Poker gespielt hätte, doch der Support dort einfach keine Mails diesbezüglich von ihm beantwortet. Ein Glück dass Tony G zu seinen Followern gehört, denn kurz nach der ‚Beschwerde‘ hat Tony G intern nachgefragt und alles in die Wege geleitet.

[cbanner#2]

Für welche große österreichische Live Poker Turnierserie kann man sich bei bet-at-home.com qualifizieren? … Falls einige User unsere gestrige News zum bet-at-home.com Gewinnspiel übersehen haben, empfehlen wir euch diesen LINK:

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben