bet-at-home.com: €15.000 Freeroll Serie geht in die letzte Runde!


bet-at-home.com geht heute in die letzte Runde der neuen Freeroll-Serie. Diesen Juli habt ihr die Chance, die Bankroll aufzustocken ohne einen Cent für die Turniere zu bezahlen! Bei bet-at-home.com können Spieler jetzt an den €15.000 Freerolls teilnehmen. Gleich 6 Freerolls warten insgesamt und bei jedem liegen 2.500 Euro im Pot. Aber Achtung: Die Teilnahme ist auf 3.000 Spieler begrenzt.

Das letzte Freeroll beginnt heute Abend um 20.15 (MEZ) und nennt sich „€ 2.500 Freeroll“, was bedeutet, dass daran alle Spieler teilnehmen können, die in den letzten vier Wochen 200 gerakte Hände gespielt haben.



Hier der aktuelle Turnierplan:

Da die Promo bald zu Ende geht, hat sich bet-at-home.com bereits etwas neues einfallen lassen. Die „€10.000 Bad Beat Consolation Freerolls„! Der BadBeat-Jackpot beträgt zur Zeit Weltrekordverdächtige 1,1 Millionen Euro und jeder hat die Chance ein Scheibchen davon zu bekommen. Auch wenn man nicht am Tisch sitzt, an dem der Jackpot geknackt wird. Wie funktioniert das Ganze?

Wenn der Bad Beat Jackpot geknackt wird und ein Spieler aber nicht an dem Gewinnertisch sitzt, so erhält dieser die Chance bei einem von drei Freerolls, mit einem Preispool von jeweils €3.000 teilzunehmen. Voraussetzung ist, dass der Spieler an dem Tag, am Bad Beat Jackpot-Tisch(en) spielt, an dem der Jackpot geknackt wird. Je nach Stake-Level werden drei Freerolls angeboten. Der Spieler kann sich somit auch für alle drei Freerolls qualifizieren, wenn er bei allen genannten Stake-Levels spielt.

Aber das ist noch nicht alles: Spielt der Spieler auf der Ebene, in der der Jackpot geknackt wird, gibt’s für Ihn eine Einladung zu einem €4.000 Freeroll Turnier.

Solltet Ihr noch kein Konto bei bet-at-home.com besitzen, so habt ihr hier die Möglichkeit eins zu eröffnen. Des Weiteren findet ihr hier alle Infos zu den aktuellen Promotionen.

Viel Glück!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben