Frankreich: bwin.fr und SAjOO werden zusammengelegt

Der Internet-Sportwettenkonzern bwin.party legt sein französisches Online-Geschäft (bwin.fr) mit SAjOO, einem Joint Venture zwischen bwin und der französischen Mediengruppe Amaury, zusammen. Als Grund für die Fusion wurde heute, am Freitag, das „schwierige“ regulatorische und steuerliche Umfeld in Frankreich genannt. Außerdem verspricht sich bwin.party von dem Merger finanzielle Vorteile.

Amaury und bwin arbeiten bereits seit 2008 zusammen, die Plattform SAjOO.fr kommt in Frankreich laut Eigenangaben auf einen Marktanteil von rund neun Prozent. Der gesamte französische Online-Gaming-Markt beläuft sich Branchenschätzungen zufolge derzeit auf rund 200 Mio. Euro an Bruttospielerträgen, Tendenz stark steigend. Seit Mitte 2010 sind in Frankreich Poker und Sportwetten erlaubt. bwin bekam als einer der ersten internationalen Anbieter entsprechende Lizenzen, musste im Gegenzug aber sein Online-Casino zusperren.

Bis der Online-Gaming-Markt vollständig liberalisiert wird, könnte es noch einige Zeit dauern. Die französische Regierung ist gerade dabei, die Rahmenbedingungen zu verbessern.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben