Kanada: Hastings will’s versuchen – Cates gibt auf

Die Flucht in den hohen Norden wollen immer mehr Pokerspieler antreten. Der neuste Kandidat für einen vorübergehenden Wohnsitz in Kanada ist Brian Hastings. Der Poker-Pro kündigte vor wenigen Tagen auf seinem Blog an, das seine Umzugspläne mittlerweile recht konkret sind.

Auf der Auswahlliste des Highrollers stehen derzeit Vancouver und Montreal, wobei er schon scherzhaft hinzufügte, nur solange dortzubleiben, bis es ihm zu kalt wird. Kanada ist für viele Poker-Pros aus den USA ein ideales Ziel, da es nicht nur ein angrenzendes Land ist, sondern auch englischsprachig ist. Die europäische Pokerhochburg London ist ebenfalls eine beliebte Option, doch ‚Übersee‘ zu wohnen ist nicht jedermanns Sache.

Einer der sich ebenfalls für Kanada entschieden hatte ist Daniel Cates. Beziehungsweise war, denn der junge US-Amerikaner wurde als ‚illegaler Einwanderer‘ abgewiesen und aus dem Land geschickt. Ein vorläufiges Visum hat er ebenfalls nicht bekommen und via Twitter feixte der High Stakes Pro „Die ‚Sich in Kanada einschleichen‘ Videoserie, in Kürze mehr. Für Details schaut auf der Website nach.“ Für seinen nächsten Auswanderungsversuch, wohl in ein anderes Land, will Daniel Cates im Übrigen zuvor mit einem Anwalt alle juristischen Fragen klären.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben