November Niner Profile: Badih Bou-Nahra


Nachdem wir Euch letzte Woche den in Las Vegas lebenden Pro Matt Gianetti etwas genauer vorgestellt haben, folgt heute der Geschäftsmann Badih Bou-Nahra aus dem Libanon. Er sitzt auf Seat 2 am Final Table der World Series of Poker und hält einen Average-Stack.

Der Libanese ist mit 49 Jahren der älteste Spieler am Final Table und gilt als der vermeindlich schwächste Spieler. Der Amateur-Spieler hatte aber einen großartigen Lauf und hält knapp 20 Millionen für das Finale im November. Dabei war es schon fast um Ihn geschehen. An Tag 6 hatte er nicht einmal mehr 10 Big-Blinds, konnte jedoch alle seine Showdowns gewinnen und darf sich jetzt stolzer „November Niner“ nennen.

In der Pokerdatenbank hat der gebürtige Libanese schon einige Turniererfolge nachzuweisen. So konnte er zum Beispiel ein LAPT Side-Event in San José für $30.000 gewinnen. Knapp $70.000 fuhr er an Gewinne bei Live-Turnieren ein und natürlich ist auch für ihn der Einzug ins Finale der WSOP der größte Erfolg in seiner Poker-Laufbahn.



Den Kollegen von wickedchopspoker.com ist noch aufgefallen, dass Badih Bou-Nahra immer eine hübsche Begleitung an der Rail stehen hatte. Ob es aber seine Freundin, Tochter oder sogar Ehefrau ist, dass konnten die Jungs leider nicht beantworten. Ihrer Meinung nach sei sie jedoch für das Poker-Image sehr gut. Zitat: „His daughter or girlfriend or wife is 100000% good for poker. Yep, she’s the Girl on the Rail that Chainsaw tweeted about. Every day, we were like, “no chance Chainsaw’s girl shows up again,” and sure enough, there she was. We couldn’t figure out who she was sweating, until the final day, when Badih (or “Bob”) got up from the featured table and went over to talk to her.“


Im Interview mit Pokernews.com spricht Badih über seine Key-Hands, wie es in den nächsten Monaten für ihn weitergeht und was er an seinem Spiel verändern wird.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben