Bleacher Report bestätigt: Hellmuth hat ein Gesicht zum Reinschlagen!

Phil Hellmuth behauptet ja von sich selbst, der beste No-Limit Hold’em Spieler aller Zeiten zu sein. Kritiker führen seine Erfolge jedoch daraufhin zurück, dass der Poker-Pro einfach gegen den durchschnittlichen Hobbyspieler seine Edge perfekt ausspielen kann und daher in soften Teilnehmerfeldern Erfolge verbucht.

Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen und im Grunde ist es ja auch nicht wichtig. Denn was ‚The Pokerbrat‘ wirklich bekanntgemacht hat, sind das trotzige Verhalten, die legendären Monologe und seine regelmäßigen Wutausbrüche.

Kein Wunder also, dass sich schon viele über den Ausnahmespieler beschwert und sich gedacht haben: „Dem könnte ich aber direkt in die Fresse hauen!“ Wir von Hochgepokert sind natürlich völlig neutral und obendrein friedlich wie buddhistische Lämmer, sodass wir von solchen Gedanken verschont bleiben.

Allerdings sind wir auch dazu verpflichtet Meldungen – auch wenn sie uns nicht gefallen – weiter zuleiten. Der Bleacher Report hat eine Liste der „50 Sportler, denen man am liebsten ins Gesicht schlagen würde“ (50 Most Punchable Faces in Professional Sports) veröffentlicht.

Und siehe da, Phil Hellmuth hat es nicht nur auf die Liste geschafft, sondern verpasste mit Platz 12 auch nur ganz knapp die Top 10. Phil Hellmuth ist der einzige Pokerspieler, der es in die Liste geschafft hat. Vor ihm liegen bekannte ‚Aneckpersönlichkeiten‘ wie Cristiano Ronaldo (Fußball, Platz 11), Kobe Bryant (Basketball, Platz 10), Terrell Owens (Football, Platz 4), Alex Rodriguez (Baseball, Platz 2) oder LeBron James (Basketball, Platz 1).

Die Listen des Bleacher Report erscheinen in regelmäßigen Abständen und vom coolsten Nickname, über die schlechtesten Verträge bis hin zu den schärfsten Sportlerinnen, gibt es reichlich Auswahl. Im Übrigen schafften es einige Damen aus der Pokerwelt auf die eben erwähnte ‚The 100 Hottest Athletes Of All Time‘-Liste und MANN sollte sich diese höchst wichtige Bestenliste nicht entgehen lassen.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben