FullTiltPoker bezahlt die Lizenzgebühren der AGCC


Wie die Alderney Gambling Control Commission gestern bekannt gab, hat Full Tilt Poker die geforderten £250.000 bezahlt. Kommt jetzt die Wende?

Nach der Anhörung in London am 26. Juli waren alle Spieler nicht nur enttäuscht und frustriert, nein, viele gaben die Hoffnung auf. Eine weitere Vertagung des „Hearings“ in den September und unter Ausschluss der Öffentlichkeit wurde festgelegt. Die Vermutung, die Alderney Gaming Control Commission entzog Full Tilt Poker die Lizenz, weil die ihre Spieler nicht auszahlen können (Anm: Und damit gegen die Auflagen der AGCC verstößt) schienen übereilt gewesen zu sein. Wie es aussah, hat FTP einfach nur Schulden bei der AGCC gehabt. Die offen stehende Summe betrug £250.000 und sollte innerhalb von sieben Tagen gezahlt werden.

Die AGCC schilderte in ihrem Schreiben, dass die von ‚FullTilt soeben gezahlte Forderung ebenfalls im Interesse der Spieler sei, denn nur durch die Zahlung sei eine Zusammenarbeit möglich und man könne jetzt zu einem gemeinsamen Ergebnis kommen‘ (OT: „The recent payment of overdue licence fees by FTP is also in players’ best interests since it allows commercial negotiations to take place that might result in a successful refinancing deal.„).

Das die Schulden von FullTilt an die AGCC bezahlt wurden, ist ein kleiner Hoffnungsschimmer für die Spieler, die immer noch auf ihr Geld warten. Aber trotzdem sollte man realistisch bleiben und es als sehr kleinen Schritt in die richtige Richtung sehen. Der größte Teil der Arbeit steht noch bevor.

[cbanner#2]


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben