Keine Unbekannten räumen bei Highrollerturnieren in Finnland ab

Dass die Finnen sehr starke Spieler vor allem im Onlinebereich hervorgebracht haben, ist längst bekannt. Wenn diese Ausnahmetalente dann auch noch Live erfolgreich sind, dann ist das wohl der Lohn der guten Reputation.

Vor zwei Tagen wurde im Grand Casino in Helsinki ein €20.000 Pot-Limit Omaha Turnier veranstaltet. Insgesamt nahmen zwar nur 10 Spieler daran teil, aber das Feld war hochkarätig: Nachdem Ronny Kaiser die EPT in Tallinn für sich entscheiden konnte, versuchte auch er sein Glück. Der Omaha-Highroller konnte sich jedoch nicht gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und verpasste einen weiteren ITM-Finish. Letzten Endes konnte sich kein Geringerer als Jens „Ingenious89/Jeans89“ Kyllönen im Heads-Up gegen Ilari „Ilari FIN“ Sahamies durchsetzen und nahm nach einem Deal € 85.000 mit nach Hause.

Fennia Grand Slam, PLO €20K Turbo, 08.08.2011 (10 players):

1. Jens Kyllönen 85.000€
2. Ilari Sahamies 75.000€
3. Ilkka Koskinen 40.000€

Gestern stand dann noch ein € 20.000 No Limit Hold‘em Turbo Turnier an. Hier nahmen nur acht Spieler teil, wobei der Sieger kein unbeschriebenes Blatt ist: Sami „LarsLuzak/LrsLzk“ Kelopuro (im Bild) konnte dieses „Sit and Go“ für sich entscheiden und die nette Summe von € 85.000 einstreichen:

Fennia Grand Slam, NLHE Turbo, 09.08.2011 (8 players):

1. Sami Kelopuro 85.000€
2. Jani Sointula 50.000€
3. Juha Helppi 25.000€

Kelopuro ist momentan vermehrt in Live-Pokerturnieren zu sehen und zeigt eine durchaus gute Performance. Bei der diesjährigen WSOP schrammte er im $ 10.000 PLO Championship nur knapp als Zweiter am Bracelet vorbei.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben