EPL: Neuer Partner, zweiter Tourstopp & Langmann in der Top 300 des GPI

Während derzeit die European Poker Tour in Barcelona alle Blicke auf sich zieht, steht in den USA der nächste Tourstopp der Epic Poker League bevor. Beim ersten Halt wurde ein 6-max Format gespielt, doch dieses Mal stehen Fullring Tische im Turniersaal des Palms Casino Resort in Las Vegas.

Morgen startet das $1.500 Pro/Amateur Turnier und dort können sich die neun besten Spieler einen Seat für das $20.000 Main Event sichern. Bei diesem exklusiven Turnier der Epic Poker League dürfen ansonsten nur die 252 Spieler, die eine Playerscard für die EPL haben, teilnehmen.

Im Vorfeld des neuen Tourstopps gab Federated Sports and Gaming (Anm.: die Firma hinter der EPL) bekannt, dass sie sich mit Getty Images Inc. einen neuen Partner gesichert haben. Die amerikanische Bildagentur geht damit zum ersten Mal eine Kooperation in der Pokerwelt ein.

Zum Abschluss noch einige Informationen zum aktuellen Stand des Global Poker Index. Bei dem neusten Update hat Florian Langmann den Sprung unter die 300 besten Spieler weltweit geschafft. Der GPI steht nicht mit der Qualifikation für die EPL im Zusammenhang, ist jedoch ein Indikator, wer derzeit zu den erfolgreichsten Turnierspielern zählt.

So ist Florian Langmann (2 Jahre, B) neben Moritz Kranich (2 Jahre, A), Andreas Krause (2 Jahre, B), Sandra Naujoks (2 Jahre, B), Tobias Reinkemeier (2 Jahre, B), Claudio Rinaldi (2 Jahre, B), Sebastian Ruthenberg (3 Jahre) und Benny Spindler (2 Jahre, B) einer der wenigen Spieler aus dem deutschen Sprachraum, die für die EPL spielberechtigt sind.

[cbanner#2]

Hier noch die aktuelle Top Ten des Global Poker Index (Stand: 30. August 2011):

#1 Jason Mercier 2644.14
#2 Erik Seidel 2609.49
#3 Bertrand Grospellier 2506.17
#4 Eugene Katchalov 2369.65
#5 Fabrice Soulier 2199.64
#6 Samuel Stein 2120.00
#7 Thomas Marchese 2117.52
#8 Sorel Mizzi 2115.12
#9 Scott Seiver 2051.08
#10 Daniel Negreanu 2042.41

—> Top 300

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben