EPT Barcelona – Finale!



Herzlich wilkommen zum letzten Tag der EPT Barcelona Season Acht. In diesem Artikel findet ihr regelmäßige Updates zum Final Table des Main Events der EPT Barcelona sowie Updates zum 10k Highroller Event.

811 Starter kämpften über fünf Tage um den Einzug an den Final Table. Acht von ihnen haben bis heute durchgehalten und spielen heute um eine Siegesprämie von 850000€.

Hier geht es zur aktuellen PokerToday Sendung von Tag Vier. Viel Spass beim railen! Euer Hochgepokert Team.






03:27 – Wheeeeeeeee!

We have a winner! Martin Schleich hat die EPT Barcelona Season Acht gewonnen. In der letzten Hand callt Martin das All In des Spaniers Dragan Kostic mit A9. Der Spanier hält A7 und hatte am Turn sogar noch die Chance auf einen Flush. Aber Martin trifft am River die Neun und sichert sich damit €850,000 Siegesprämie und reiht sich in die Galerie deutscher EPT Main Event Gewinner ein. Zuletzt holte Martin Eiler in der siebten Season das EPT Event in Wien. Wir gratulieren recht herzlich und verweisen nochmal auf die nächste PokerToday Sendung die ihr in knapp zwei Stunden online sehen könnt. Dann werden wir natürlich mit Martin über seinen Sieg hier in Barcelona sprechen. Wir verabschieden uns aus Barcelona und wünschen eine angenehme Nachtruhe. Bis zum nächsten Mal. Ende September macht die EPT in London halt und wir sind natürlich wieder für euch vor Ort.


02:27 – Gogogogogogogo!

Martin Schleich callt das Preflop All In von Eugene Katchalov mit Pocket Neunen. Eugene hält Pocket Siebener. Die Door Card bringt eine Sieben und die Railbirds von Eugene jubeln. Doch als der Dealer den kompletten Flop aufdeckt erscheint eine dritte Neun um Martin wieder die Führung zu geben. Keine Quads für Eugene und der Team Pro belegt Platz drei bei der EPT Barcelona für €315,00. Martin geht mit 15,5 Millionen ins Heads Up und Dragan Kostic hält 8,775 Millionen. Martin for the Win!

01:15 – Rettung!

Nachdem Martin Eugene Katchalov verdoppelt hatte, ist Martin der Shortstack und gegen Dragan Kostic All In. Ah5c für Martin und AcQd für Kostic. Flop TcTd8c. Am Turn dann die 2h und der River bringt die Rettung: 5s und Martin verdoppelt. Und damit sind die Chipcounts wieder Even! Eine lange Nacht steht uns bevor!


00:25 – Not over yet!

Martin Schleich ist Chipleader mit 10,7 Millionen. Dahinter folgen Eugene Katchalov mit 8,3 und der letzte Spanier Dragan Kostic mit 5,3 Millionen. Wir machen jetzt weiter mit Level 33. Blinds bei 100k/200k/30k. Ihr merkt dass wir immer noch sehr deep sind. Bereiten wir uns auf eine lange Nacht vor!


23:40 – Dreibet/Call

Dragan Kostic eröffnet vom Button und Maddin dreibettet aus dem SB. Dragan callt und die beiden sehen einen Flop von 6s8d4d. Martin C-bettet 675k und Dragan callt. Turn Qh. Martin checkt zu Dragan, der 1,575 Millionen bettet. Martin checkraist All In. Dragan gibt die Hand auf und Martin kann 3,2 Millionen zu seinem Stack hinzufügen. Go Maddin!


22:50 – Even

Unsere drei Finalisten kommen gerade aus einer Pause zurück! Ihre Chipstände sind fast Even:

Dragan Kostic 8,510,000

Eugene Katchalov 8,115,000

Martin Schleich 7,645,000

Ansonsten ist zu sagen dass sich das Gelände langsam leert. Alle Side Events sind komplettiert und im Main Event ist auch nur noch einer von vier gestarteten Spaniern. Es werden kleine Pötte gespielt und auf Dreibets wird meistens aufgegeben. Die deutsche Clique scheint irgendwo Philbort´s Ship zu feiern und Robinse vom Pokerstarsblog.de will mir einfach kein Bier ausgeben!


22:05 – Da waren es nur noch drei!

Raul Mestre ist eben aus dem Main Event gebustet. Nach einem Openraise von Katchalov auf 300k reshoved Raul für 1,1 mil total. Katchalov callt mit QTo, A5o bei Raul. Katchalov hittet am Turn die Straight und Raul ist chancenlos gegen einen Katchalov der dieses Jahr einfach zu heiss läuft. Für Platz Vier bekommt Raul €244,000 Preisgeld.


21:50 – „That´s how Philbort does it!“

Philbort hat das EPT Barcelona Highroller Event geshippt. Trotz 5:1 Chiprückstand zu Beginn des Heads Ups hat sich Phil den Highrollertitel geschnappt. Video folgt in Kürze!



21:35 – 5k Turbo

Das 5k Turbo 6Max ist fast vorbei. Wir sind im HU das nicht all zu lange dauern dürfte. Schade eigentlich weill dann auch die Railbirds nicht mehr hier sein werden.



21:20 – Martin Schleich!

Martin Schleich hat Pocket Queens und callt das All In von Tomeu Gomila der mit AK ins Rennen geht. Flop Jh8h5d. Turn Jd. River 9s. Martin hat Tomeu covert und damit belegt dieser Platz Fünf für €185,000. Martin verkürzt damit den Abstand zu Eugene Katchalov. Die beiden sind fast gleich auf. Genaue Counts in Kürze!


20:45 – Philbort!

Gerade zum Highroller gelaufen um Chipcounts einzuholen. Am Tisch angekommen liegt das Board Kh5s9s8h6s. Phil bettet in Position 115k mit 135k behind. Sein Gegner überlegt und fragt letztendlich ob Phil ihm die Karten zeigt wenn er foldet. Phil verspricht ihm eine zu zeigen. Sein Gegner foldet und Phil läßt ihn eine Karte wählen. Das Ac kommt zum Vorschein und der Pot wandert zu Phil. Phil hält 530k, sein Gegenspieler 1,2 Millionen. Blinds bei 5k/10k/1k.


20:30 – Katchalov rennt weiter

Eugene Katchalov eröffnet und Wilf Saar geht hinter dem Team Pokerstars Pro All In. Es wird zu Eugene gefoldet und der anonnciert schnell: Call! Wilf gefällt dies gar nicht und verzieht das Gesicht. Pocket Dreier für Katchalov. A2 für Wilf. Das Board zeigt sich Pocketfreundlich und Eugene kann seinen Chiplead auf über 9 Millionen Chips ausbauen. €145,000 für den Israeli Wilf Saar.


19:10 – Dinner

Die Finalteilnehmer gehen jetzt in die Dinnerbreak zusammen mit dem HGP Team :) Hier noch die aktuellen Chipcounts:

Eugene Katchalov – 7.270.000

Martin Schleich 6.145.000

Tomeu Gomila – 4.090.000

Dragan Kostic – 3.050.000

Wilf Saar – 1.980.000

Raul Mestre – 1.745.000


19:00 – Double!!

Flop As7s5c – Phil bettet, Gegner raist, Phil machts 105k, Gegner callt. Turn 3d. Phil setzt 80k mit ca 130k left. Gegner pusht, Phil snappt. Showdown: Villain Js7d – Phil AdTh. River 2s. Trotz Chiprückstand zu Beginn des HU hat Phil noch alle Chancen. Sein Opp ist halt „infinite“ schlecht.


18:35 – Double!!

Martin Schleich eröffnet und Raul Mestre dreibettet. Martin geht All In und wird von Raul gecallt. QhQd für Martin. KhTh bei Raul. Kein König, kein Herz und keine Straße für Raul und Martin verdoppelt. Eugene Katchalov ist mittlerweile Chipleader mit 7,7 Millionen.
Im Highroller hat Philipp Gruissem das Heads Up erreicht. Allerdings hat sein Gegner einen „infinite“ Chiplead.


17:55 – Massage!

Zeit für eine kleine Massage. Giu sorgt für Entspannung beim 5k NLHE Six-Max Turbo Event. Hoffen wir mal dass es bei Maxi Früchte trägt.



17:50 – Pause!

Im Highroller Event ist Pause. Zeit Philbort mal zu fragen wie er eigentlich sein Comeback gestartet hatte: „Super Spot! Raise, coldcall, ich push für 20 Bigs AQs, call, overpush für infinite. AQ>AJ. So einfach ist Poker.“ Jetzt wisst ihrs auch! Poker is sooo Easy.


17:20 – Un otra!

Eugene hält AcKs und eröffnet Preflop um von Raul Mestre den Call zu bekommen. Am Flop KhTs3c bekommt Eugene alles gegen Raul rein der AdTh hält. Turn 3d. River 7d und Eugene verdoppelt direkt noch einmal und steht jetzt bei knapp 5,5 Millionen.


17:20 – Suck – Resuck!

Eugene Katchalov ist für sein Turnierleben All In mit AhJh. Tomeu hatte den Push von Eugene mit As4c gecallt. Am Flop hittet Tomeu die 4 und die spanische Menge am TV Table jubelt! Der Turn blankt aus. Am River dann der Jc und die Spanier sind wieder ruhig. Der Team Pokerstars Pro ist hoch auf 2,7 Millionen.


17:20 – Back in the Game!

Im Highroller Event sind wir auf drei Spieler runter und Philbort ist noch dabei! Phil hält 420k, Sami 500k und der Chipleader 720k. Ich weiß noch nicht wie er zurückgekommen ist – werde ihn aber gleich mal befragen.


16:50 – Spannung!

Die Spannung steigt Leute! Gleich wird ein neuer Tourstopp der EPT bekanntgegeben! Lennart filmt gleich die Ankündigung und in Kürze seht ihr wohin es diese Season geht!



16:45 – Down

Philbort ist im Highroller auf 120k runter. „Mit 2pair in Set gerannt!“ die knappe Antwort von Phil als ich ihn frage was denn passiert ist. Blinds jetzt bei 2.5k/5k/500. In der ersten Hand im neuen Level antwortete Phil auch gleich mal mit einem Reship auf das Buttonraise von „LarsLuzak“.


16:30 – Busto!

Tomeu Gomilla eröffnet auf 135k – Juan Perez dreibettet 335k und Tomeu pusht. Der Spanier callt und es kommt zum Showdown: TcTd für Gomilla und AdAh für Perez. Der Flop kommt 9 high mit drei Clubs. Am River hittet Gomilla noch das Set und Juan Perez muss als siebter den Finaltisch verlassen. €105,000 gab es für den siebten Platz.


16:05 – Steve O’Dwyer

ist gerade im Highroller gebustet. Für den Bustout sorgte Philbort: Phil eröffnet A5o vom Button und Steve shippt 20 Bigs mit K6o. Phil callt und hält jetzt 430k. Chipleader ist immer noch Sami Kelopuro mit knapp 650k. Für den fünften Platz bekam Steve €46,900. Nächster Bustout bekommt €63,650.


15:25 – Fünf left

im Highroller Event. Team Pokerstars Pro Leo Fernandez ist als siebter ausgeschieden für €30,150. Chipleader ist derzeit Sami Kelopuro mit 580k. Philbort hat 380k. Wegen technischer Probleme am TV Tisch wurde der Final Table des Main Events gerade unterbrochen


15:10 – Neues Level!

Die Finalisten vom Main Event haben wieder Platz genommen. Die Blinds sind jetzt bei 30k/60k/5k. Hier die aktuellen Chipcounts:

Raul Mestre – 5.605.000

Saar Wilf – 5.600.000

Tomeu Gomila – 4.925.000

Martin Schleich – 2.420.000

Eugene Katchalov – 2.300.000

Juan Manuel Perez – 1.160.000


15:00 – Epic!

Das 3k Heads Up Event hat gestern nach über sechs Stunden einen Gewinner gefunden. Guillermo Garcia aus Spanien hatte am Ende die Nase vorne und gewann €43,200. Doch das nicht ohne Glück. Während ich beim Highroller gerailt habe sah ich mit welcher Hand Guillermo das entscheidende Match für sich entschied. Am Board liegt 9c2h3h 5d. Die beiden kriegen ihre Stacks rein und es kommt zum Showdown: Kh9h für den türkischen Spieler Selin Citak und 5h8h für den Spanier. Und am River: Bämmm! die 5c. Danach hatte Selin noch zwei Big Blinds und der Rest war Formsache. Zur Erinnerung: Julian Stuer belegte den dritten Platz für €12,000. Selin erhielt für den zweiten Platz €28,800.


14:50 – Turbo!

Das 5k Six-Max-Turbo Event hat gerade begonnen. 20 Spieler sind bislang registriert. An deutschen haben sich Max Lehmanski, Giuseppe Pantaleo und Torsten Brinkmann angekündigt. Bislang habe ich keinen an den Tischen entdeckt. Aber da viele Tische 3-4 handed gespielt werden ist es wahrscheinlich dass die Jungs einfach noch nicht den Weg in den Turnierbereich gefunden haben


14:20 – Last Man Standing!

aus deutscher Sicht im Highroller Event ist Philipp Gruissem. Bei Blinds 1.2k/2.4k/400 ist „philbort“ mit einem Stack von 330k auch auf jeden Fall in der Comfort Zone. Ausserdem hat er Position auf den Finnen Sami „LarsLuzak“ Kelopuro. Ship It Phil!


14:05 – Schon wieder ALL IN!

Gerade eben erst konnte Eugene verdoppeln und ist jetzt wieder All In! Diesmal callt die Französin Isabelle Balthazar. Eugene hält AdAc und Isabelle QcQh. Der Flop kommt klein daher. Aber der Kc sorgt im Pressebereich für ein lautes Raunen. Am River noch eine kleine Karte und Eugene sorgt für die erste Eliminierung am Final Table. Isabelle Balthazar belegt Platz 8 und erhält dafür 73.000€. Was für ein Start für den Team Pro Eugene!


13:55 – Double!

Eugene Katchalov ist dem Traum von der Triple Crown ein wenig näher gerrückt. Zumindest konnte er eben am Featured Table verdoppeln. Auf ein Openraise von Saar Wilf reshoved Eugene AQ und bekommt den Call vom Israeli. Mit Q9s ist Wilf klar dominiert. Der Flop 4sJd8h bringt allerdings noch ein paar zusätzliche Outs für den Bauchschuss. Turn und River bringen allerdings keine Überraschungen und Eugene verdoppelt auf 1,5 Millionen.


13:35 – Bubble Boy

Stefan Jedlicka ist beim 10k Highroller Bubble Boy geworden. Der Wiener dreibettet T9s und bekommt von Sami „LarsLuzak“ Kelopuro eine kleine Vierbet. Stefan entscheidet sich zu callen. Der Flop kommt Q78. Sami contibettet 28k und Stefan pusht für 120k. Nach langer Überlegung (für Stefan fühlte es sich nach 20 Minuten an – unser Kameramann Lennart hatte 6 Minuten auf der Uhr) callt Sami mit T8 und Stefan findet keine Hilfe. In wenigen Minuten kriegt ihr den Bustout als Video von uns geliefert.



13:00 – Payday!

Wie verlangt die Payouts für das Highroller! Die Finalisten fangen gerade damit an ihre Plätze am TV Tisch einzunehmen.

1 – 234500€

2 – 147400€

3- 87100€

4- 63650€

5 – 46900€

6 – 33500€

7 – 30150€

8 – 26800€



12:50 – Poser!

Jetzt wissen wir auch warum der Final Table später beginnt. Wir ihr auf dem Foto sehen könnt muss erst noch ein wenig für die Kameras der TV Produktion geposed werden. Die Acht Finalisten stehen gerade wie ein kleines Wachsfigurenkabinett aufgereiht vor dem Final Table und schauen in die Kameras!




12:30 – Verzögerung

Der Final Table wird eine Stunde später als geplant beginnen. Um 13 Uhr gehts los! Zeit einen kleinen Blick auf das 10k Highroller Event zu legen. 9 Spieler sind noch left. Auf dem zehnten Platz musste sich eben gerade Khiem Nguyen verabschieden. Noch dabei sind Philipp Gruissem mit 170k und Stefan Jedlicka der eben einen 40k Pot gegen den Team Pokerstars Pro Leo Fernandez aus Argentinien gewinnen konnte. Stefan eröffnete vom Button und feuert auf 3h9h6c2sKh drei Barrels ab. Am River gibt der Argentinier seine Hand auf und Stefan nimmt den Pot. Stefan hält danach 190k. Average Stack ist 167k und die Blinds sind bei 1k/2k/300.


12:00 – Los gehts!

Noch nicht wirklich! Das TV Set wird gerade vorbereitet und wahrscheinlich verzögert sich der Start des Final Tables um ca 30 Minuten. Hier nochmal die Chipcounts von unseren acht Finalisten:

Seat 1: Saar Wilf – 4.555.000
Seat 2: Martin Schleich – 2.260.000
Seat 3: Juan Manuel Perez – 1.090.000
Seat 4: Eugene Katchalov – 690.000
Seat 5: Isabel Baltazar – 2.270.000
Seat 6: Dragan Kostic – 2.155.000
Seat 7: Raul Mestre – 4.260.000
Seat 8: Tomeu Gomila – 6.985.000

Der Shortstack, Team Pokerstars Pro Eugene Katchalov aus der Ukraine, hat heute die Möglichkeit die Triple Crown zu holen. 2007 sicherte sich Eugene beim Doyle Brunson Five Diamond Classic im Bellagio einen WPT Titel für 2.4 Millionen US Dollar und dieses Jahr schnappte er sich sein erstes Bracelet bei einem Seven Card Stud Event in Vegas. Zeit für einen EPT Titel? Wir werden sehen…

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben