British Poker Awards – Jake Cody klarer Gewinner

Das größte Pokerfestival der Welt „Poker in the Park“ ging gerade am vergangenen Wochenende in London über die Bühne. Neben Turnieren, Workshops und Livemusik wurde auch die jährliche Verleihung der British Poker Awards vollzogen.

Insgesamt wurden die Auszeichnungen in 13 Kategorien vergeben. Der heißeste Anwärter auf den Titel zum Spieler des Jahres war Jake Cody, nachdem ihm bei der diesjährigen WSOP der große Wurf zur Triple Crown gelang. Er wurde dafür mit dem Titel „Player of the Year“ sowie für den „Best Tournament Player“ ausgezeichnet.

Auch wenn viele der Award-Winner nicht physisch vor Ort sein konnten, so gab es doch ein paar wenige, welche den Preis persönlich entgegennehmen konnten: Einer davon ist der EPT Gründer John Duthie, welcher den Preis in der Kategorie „Best Contribution to Poker“ gewann. Die Spielerin und Moderatorin Kara Scott, konnte den Titel als „Poker Personality of the Year“ für sich entscheiden. Sam Trickett, der in den Monstersessions in Macau die Oberhand behielt, war der klare Gewinner in der Kategorie „Best Cash Player“.

Hier alle Nominierungen auf einen Blick:

Best International Player – Jason Mercier
Best Mixed Game Player – Richard “Chufty” Ashby
Best Cash Player – Sam Trickett
Best PLO Player – JP Kelly
Best Blogger – Neil Channing’s Black Belt Poker Blog
Best Tournament Player – Jake Cody
Best Online Player – Chris Moorman
Best Poker League – Champions Poker League
Best Poker Forum – 2+2.com
Best Contribution to Poker – John Duthie
Best Social Media User – Vicky Coren
Poker Personality of the Year – Kara Scott
Lifetime Achievement Award – Roy Houghton
Best Breakout Player – Matt Perrins
Player of the Year – Jake Cody

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben