Betrugsvorwürfe gegen Poker-Pro Darren Woods

Schwere Anschuldigungen gegen Darren Woods. Dem britischen Pokerprofi wirft man Collusion an den High Stakes Tischen vor und zusammen mit einem Freund soll der Braceletgewinner einige Spieler um mehrere $100.000 geprellt haben. Zugetragen hat sich der vermeintliche Betrug im August 2011 an den $500/$1.000 Short Stack Tables im Pacific Poker Network.

Gestern eröffnete User feruell auf 2+2 einen Thread, der die Machenschaften offenlegt und beweisen soll, wie Woods und sein Freund betrogen haben. User feruell behauptet jama-dharma (PokerStars) zu sein und für eine Gruppe von High Stakes Spielern zu sprechen.

Angefangen hat alles, als sich ein unbekannter Spieler namens liverfc123 an die teuren „Push-or-Fold“-Tables setzte und recht zügig rund $70.000 an die Regulars verlor. Kurz darauf tauchte ein neuer Spieler (benhamcheese) auf, der ebenfalls ordentlich Geld liegenließ.

Die Regulars freuten sich und vermuteten hinter einem weiteren umbekannten Spieler, die gleiche Person und setzten sich schnell an die Tische, sobald sich benkaremail setzte. Allerdings war benkaremail besser, auch wenn er zu Begin verlor. Nun kommt Darren Woods ins Spiel, der auf 888 Poker unter Dooshcom zu finden ist.

Der Fixed-Limit Spezialist hat Kontakt zu jama-dharma und versuchte diesen immer wieder via MSN-Chat an den Tisch mit benkaremail zu holen. Woods behauptete, er wolle nur ein wenig gamblen. Oft trug es sich auch zu, dass Dooshcom und benkaremail selbst ein Spiel starteten und mit offensichtlich schlechten Moves, die Regulars an den Tisch lockten. Allerdings spielten die beiden nur schlecht, wenn sie gegeneinander antraten.

Gegen andere Spieler waren sie deutlich stärker und vor allem auch deutlich im Plus. Zudem wurden die High Stakes Pros mit der Zeit stutzig, denn Darren Woods hatte zwar immer Position auf den vermeintlich schlechten benkaremail, ließ aber fast immer einen Seat dazwischen frei, sodass ein weiterer Spieler diesen Sitz belegte.

Zwei Regulars kontaktierten jama-dharma und bildeten eine Gruppe auf Skype. Mehr Spieler wurden eingeladen und zusammen analysierte man das Spiel von Dooshcom und benkaremail. Schnell war man sich einige, dass die beiden Collusion betreiben und in seinem Posting auf 2+2 beschreibt fueruell ausführlich einzelne Hände.

Da Darren Woods Coach bei PokerStrategy ist, hat die Gruppe den Vorfall dem Vorstand der Pokerschule gemeldet und hofft mit deren Unterstützung bei 888 Poker Druck machen zu können.

[cbanner#2]

In diesem Zusammenhang meldete jama-dharma auch einen Collusion-Verdacht im iPoker Netzwerk. Dort soll Darren Woods zusammen mit Salamdolphie die gleiche Masche an Limit Tischen abgezogen haben. In einem Lehrvideo von Darren Woods hatte dieser vergessen, Informationen zur Session (Handnummern) unkenntlich zu machen. Ein Freund von jama-dharma besorgte sich die original Hand History und entdeckte, dass Woods Screenname Dingdonk1984 ist.

Das Duo Dingdonk1984-Salamdolphie hat vier High Stakes Spieler geprellt, darunter auch Kagome Kagome, bis die Regulars merkten, dass etwas nicht stimmt. Derzeit scheint es, dass die Accounts der verdächtigen Spieler gesperrt wurden, allerdings besteht nun der Verdacht, dass Woods unter einem neuen Screenname (Douche-con) weiterspielt.

Darren Woods selbst hat sich noch nicht zu Wort gemeldet. Der Poker-Pro spielt derzeit bei der Partouche Poker Tour in Cannes.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben