Die American Gaming Association veröffentlicht Verhaltenskodex

Eigentlich hätte man es nicht besser koordinieren können. Fast zeitgleich mit der Neuauflage der Klage gegen Full Tilt Poker seitens des US-Justizministeriums, veröffentlichte die American Gaming Association einen Verhaltenskodex für Online Poker Betreiber.

In den Vereinigten Staaten von Amerika steht die Regulierung von Online Poker kurz bevor und der Interessenverband der Glücksspielindustrie ist fleißig damit beschäftigt, den Weg dafür zu ebnen.

Der Code of Conduct for U.S. Licensed Online Companies soll sicherstellen, dass es zu keinen weiteren Skandalen kommt und die US-Bürger ein sauberes Spiel angeboten bekommen. Der Kodex ist mit sechs Regeln recht überschaubar und soll folgende Dinge regulieren.

1) Die Betreiber und das Führungspersonal der Online Rooms sollen genau kontrolliert werden. Hierfür soll die Regulierungsbehörde Background Informationen einholen dürfen.

2) Eine Identifizierung aller US-Spieler soll sicherstellen, dass jeder Teilnehmer alt genug ist und auch die Person ist, für die sie sich ausgibt.

3) Genau Analysen der Software sollen einen fehlerfreien Ablauf garantieren und sicherstellen, dass es keinen Betrug gibt.

4) Sperren für Spieler, die entweder minderjährig sind, aus einem Teil der USA kommen, der kein Online Poker zulässt, sich selbst gesperrt haben oder Spieler, die betrogen haben oder anderweitig gegen die Gesetze des Online Pokers verstoßen haben.

5) Verantwortliches Glücksspiel soll gewährleistet sein. Einfacher Zugang zu Seiten, die sich mit Spielproblemen befassen, eine Übersicht des Spielvolumens und Funktionen, die einem Spieler ermöglichen, sein eigenes Spiel zu kontrollieren (u.a. Buyin Begrenzung et cetera).

6) Effektiver Schutz vor Geldwäsche, wie es ihn bei ‚Live Casinos‘ gibt.

[cbanner#2]

Die AGA ist ein mächtiger Interessenverband, hat viel Einfluss in Washington und steht hinter der Rockefeller Online Bill. Dieser Gesetzesentwurf sieht eine Regulierung des Online Marktes durch Lizenzvergaben vor. Einen ähnlichen Entwurf (Online Poker Act of 2011) reichte Senator Joe Barton ein.

Hier noch das ‚Werbevideo‘ der American Gaming Association zu dem neu verfassten Code of Conduct for U.S. Licensed Online Companies.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben