WPT Borgata: Will Failla peilt seinen zweiten WPT Titel an

Die Borgata Poker Open gingen in Tag 3 und 170 Spieler kehrten hierzu an die Tische dieses $3.500 Events zurück. Ab Platz 100 gab es Geld bei diesem Turnier der World Poker Tour, sodass erst einmal bis zur Bubble runter gespielt werden musste.

David Williams, der den Tag als Führender begann, hatte nach einer Konfrontation mit einem anderen Big Stack, mittlerweile einen Chipberg vor sich und kümmerte sich auch um den Bubble Boy. „Took care of the bubble myself. Made Ks full and busted a big stack 2 the delight of the shortys. 2.1M. #robinhood #shortyssavior #wptBorgata“, so der US-Amerikaner nach der Hand auf Twitter.

Allerdings hatte Williams auch wirklich ein tolles Setup erwischt. Mit gefloppten Set traf der Poker Pro mit der letzten Karte ein Full House und wurde von Mark Bramley, der eine Broadway Straight am Turn machte, voll ausgezahlt.

Danach wurde noch lange weiter gespielt und lediglich 27 Spieler schafften es in Tag 4. Nicht darunter David Williams, der sich auf Rang 31 gegen Vanessa Selbst verabschiedete. Auf dem Flop lag Tc7s5h, Williams stellte mit Top Pair Th8h rein und Selbst callte insta mit Queens. Blanks auf Turn und River beendeten das Turnier für David Williams, der $16.352 kassierte.

Ebenfalls im Geld gebustet sind Eric Haber (67./$10.482), Jeff Madsen (60./$11.740), Yevgeniy Timoshenko (47./$12.998) oder John Racener (35./$16.352).

Die meisten Chips tütete Will Failla (3,3 Millionen) ein, der erst vor rund einem Monat bei der WPT Legends of Poker in Los Angeles seinen ersten WPT-Titel holte. Ebenfalls noch im Turnier sind Matt Glantz (8./1.962.000), John ‚Miami‘ Cernuto (11./1.642.000), Vanessa Selbst (12./1.551.000), Daniel Buzgeon (18./1.133.000) oder Brandon Schaefer (20./830.000).

Der durchschnittliche Stack liegt bei knapp unter 1,5 Millionen und das Turnier wird mit Blindlevel 27 fortgesetzt, über das es derzeit keine Informationen gibt. Blindlevel 26 wurde mit 15.000/30.000 (Ante: 3.000) gespielt. Das Feld wird auf die sechs Finalisten runtergespielt.

[cbanner#2]

Hier noch die Chipcounts für Tag 4:

PlatzSpielerChipcount
1Will Failla3.255.000
2Doug Kim2.686.000
3Ricky Hale2.554.000
4Darren Elias2.547.000
5Fred Goldberg2.176.000
6Joe Dittmar2.067.000
7Ryan Eriquezzo2.007.000
8Matt Glantz1.962.000
9Dan Colman1.800.000
10Kevin Calenzo1.723.000
11John Cernuto1.642.000
12Vanessa Selbst1.551.000
13Bobby Oboodi1.481.000
14Jack Schanbacher1.450.000
15Anthony Rivera1.385.000
16Alexander Queen1.301.000
17John Hinds1.174.000
18Daniel Buzgon1.133.000
19Richard Marshall Jr933.000
20Brandon Schaefer830.000
21Howard Mann784.000
22James Johnston762.000
23Chris Martin641.000
24Orson Young626.000
25Wade Woelfel581.000
26Dipen Patel485.000
27Jin Hwang346.000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben