EPT Season VIII: London – Updates Tag 3

Heute geht es bei der European Poker Tour London in Tag 3. Die deutschsprachige Pokercommunity stellt einige Spieler und natürlich muss man hier Benny Spindler nennen, denn der Deutsche geht als Führender in den Tag.

Aber auch Andre Klebanov (8./349.900), Marvin Rettenmaier (14./301.300), Pascal Hartman (18./255.200) und Sebastian Ruthenberg (47./169.900) liegen über dem Durchschnitt von 130.100, sodass wir mehrere heiße Eisen im Feuer haben.

Aus internationaler Sicht gibt es einige ganz bekannte Pokerprofis, die gut im Rennen liegen. Aus der Online-Fraktion sind dies Jamie Rosen (2./405.000), Kevin Iacofano (32./212.500) und Keven Stammen (42./179.600). Dazu gesellen sich namhafte Pros wie etwa der legendäre Doyle Brunson (35./202.400; Foto), der bei seinem ersten EPT-Event auch direkt im Geld landen möchte.

Die komplette Übersicht aller Chipcounts findet ihr in der Tageszusammenfassung zu Tag 2. Das Event beginnt um 12 Uhr Ortszeit (13 Uhr MEZ) und gestartet wird mit Blinds bei 1.200/2.400 (Ante: 300).

Hier findet ihr Updates zu den Spielern aus dem deutschen Sprachraum. Unsere Kollegen Emu und Lennart sind vor Ort, sodass ihr euch wie gewohnt auf eine Zusammenfassung bei PokerToday freuen könnt.



Update 19:00 – Tag 3 ist vorbei!

Vier deutsche Spieler haben Tag 3 der Pokerstars.com EPT London überlebt. Benny Spindler, der im Laufe des Tages schonmal auf 900.000 hoch war, musste im letzten Level des Tages einige Chips einbüßen und ist somit nicht mehr bester Deutscher im Classement. Andre Klebanov ist derjenige der Benny überholen konnte. Über seine Achterfahrt an Tag 3 hat er eben mit uns gesprochen. Das Interview und noch einiges mehr seht ihr in der PokerToday Sendung von Tag 3, welche in wenigen Stunden (wenn das Internet mitspielt) online gehen wird. Die Pokerlegende Doyle Brunson hat es im letzten Level des Tages erwischt. Wir melden uns morgen zurück zu Tag 4. Viel Spass bei der neuen PokerToday! Hier noch die aktuellen Chipcounts der deutschen Spieler (die kompletten Chipcounts bekommen wir im Laufe des Abends):

Andre Klebanov – 618.000
Benny Spindler – 570.000
Marvin Rettenmaier – 365.500
Pascal Hartmann – 269.000



Update 17:20 – Uups!

Kurz nach dem letzten Update ist Sebastian Ruthenberg mit AJ in AQ von Steven O’Dwyer gerannt. Keine Hilfe auf dem Board und der deutsche Team Pro schafft es wahrscheinlich noc rechtzeitig ins Kino.


Update 17:15 – Busto!

Tim Ulrich pusht preflop 67k mit JQo und läuft in AJ. Platz 86 für Tim. Sebastian Ruthenberg hat gerade auf 11 Big Blinds mit KJ vs JT verdoppelt.


Update 17:00 – Neues Level!

Level 17 startet. Die Blinds steigen auf 3000/6000/500. Average Stack liegt bei 210.000. Hier die Chipcounts der verbleibenden Deutschen:

Marvin Rettenmaier 200k

Sebastian Ruthenberg 30k

Andre Klebanov 490k

Benny Spindler 700k

Pascal Hartmann 300k

Tim Ulrich 180k


Update 16:30 – Side Bet

Ich habe gerade von einer Sidebet zwischen Wind bekommen! Sollte Pascal Hartmann den Final Table erreichen, so wird Marc Gork am TV-Tisch während einer All In Situation von Pascal nackt durchs Bild rennen. Pascal hält zur Zeit 330.000 Chips. Sollte Pascal nicht den Final Table erreichen, so muss Pascal lediglich für fünf Biere aufkommen. Pascal Hartmann FTW!!!


Update 16:00 – Whats Up!

Team Pro Sebastian Ruthenberg grindet weiterhin den Shortstack, Tim Ulrich musste in einem 3bet Pot KK auf AJ bet/fold spielen und verliert dabei nicht wenig, Pascal Hartmann sitzt links neben Humberto Brenes und muss leicht genervt die alte „Im the Shark!“ Nummer anhören und Marvin Rettenmaier sieht ziemlich Carddead aus. Der Internetprovider des Hiltons hat massive Probleme mit seinem Mainserver und so können wir hier sehr spärlich unsere Arbeit erledigen.


Update 15:30 – Ladys and Gentlemen…

we are in the Money! Das ging schnell! Die Turnierdirektion musste nicht einmal den Hand for Hand Modus in Gang setzen. In der entscheidenden Hand repusht Steven Warburton AKs und rennt in die Asse des Briten Kyle Cheong. Warburton floppte zwar noch einen Flushdraw, konnte diesen jedoch nicht completen. Sebastian Ruthenberg hat jetzt nur noch 50k und somit knapp 12 BigBlinds. Bei ihm heisst es jetzt Hopp oder Topp.


Update 14:50 – LoL!!!

George Danzer hat mir gerade einen kleinen Schwank von der Action im 8-Game Turnier erzählt. George callt eine 4-Bet mit 34o in der ersten Runde NLHE weil er sich sicher ist dass sein Gegner blufft. Auf einem AK high Board floatet George zunächst und gewinnt den Pot dann am Turn und zeigt seinem Gegner eine 4 um seinen Gegner auf Tilt zu bringen . Ein paar Hände später profitiert Alexander Jung von der Aktion. Auf einem KK5 Board pusht der Spieler knapp 150 Bigs mit Q5 und Alex hat AK. Nice Hands Sir!


Update 14:20 – AQ nix gut!

Sebastian dreibetshoved AQ vom Cutoof für 120k gegen einen Openraiser (110k) und einen Caller (60k). Der Spieler der das Openraise nur gecallt hatte snappt mit AK und Sebastian verliert seinen halben Stack. Auch bei Andre Klebanov läuft es nicht rund. Er ist runter auf 220k. Sebastian liegt bei 60k.


Update 14:05 – Bubble!

Noch nicht ganz, aber wir nähern uns langsam der Bubble. 117 Spieler verbleiben, 104 Plätze werden bezahlt. Eben gerade hat es Alexander Jung erwischt. Er ist mit seinen letzten elf Big Blinds und AQ All In. Leider wird er von AK dominiert und kann sich mit Hiilfe der Community Cards auch dieser nicht entziehen. Alex hat sein Ausscheiden allerdings gut getimet, denn in diesem Moment beginnt das 2k 8-Game Event und Alex hat schon bei George Danzer am Tisch Platz genommen.


Update 13:50 – Neues Level

Die Blinds steigen auf 1500/3000/400. Average Stack ist 165.800. Hier die Chipcounts der verbleibenden deutschen Mitspieler:

Andre Klebanov 360k

Pascal Hartmann 340k

Sebastian Ruthenberg 116k

Tim Ulrich 190k

Alexander Jung 42k

Benny Spindler 520k

Marvin Rettenmaier 310k


Update 13:15 – Busto!

Mario Nagel hats erwischt. Er pusht seine letzten 35k mit AJ und wird von Steve O’Dwyer mit AQ gecallt. Keine Überraschungen am Board und Mario muss vor dem Geld die Segel streichen.


Update 13:00 – Benny vs Doyle

Benny Spindler ist zusammen mit Doyle Brunson am TV-Tisch geseated worden. Die genaue Action der Hände an dem Tisch zu verfolgen ist nicht möglich. Was wir sehen konnten ist dass Benny am River auf einem K high Board eine Valuebet von knapp 70k von Doyle mit Pocket Jacks ausbezahlt bekommen hat. Benny hatte mit KQ das paar Könige geturnt.


Update 12:45 – Superfast!

Tag 3 der EPT London ist gerade mal 35 Minuten alt und wir haben bereits 25 Spieler verloren! Tim Ulrich konnte eben mit Pocket Tens gegen AJo verdoppelt für einen 200k Pot und ist damit über den Average Stack gekommen der momentan bei 120k liegt. Blinds im heutigen Startlevel sind 1200/2400/200.


Update 12:25 – Erste Hand!

In der ersten Hand des Tages hat es direkt Konstantin Bücherl erwischt. Er kriegt es mit Pocket Neunen preflop gegen AQ rein und verliert den Flip.


Update 12:15 – Los gehts!

Die 159 verbleibenden Spieler haben Platz genommen und es kann wieder gepokert werden. Wenn sich die Bubble nicht zu zeitaufwendig gestalten sollte, könnte Tag 3 einer der kürzesten dieser EPT werden. Die Turnierdirektion hat für diesen Fall vier Level veranschlagt, was eine Nettospielzeit von sechs Stunden bedeuten würde. Hier unsere verbleibenden deutschen Mitstreiter um den First Prize von 750,000 englischen Pfund.



Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben