EPT London: Vier Deutsche für ein (zweifaches) Halleluja

Kaum zu glauben, aber bei der European Poker Tour London spielen heute vier Deutsche auf Sieg. Benny Spindler und Andre Klebanov sitzen beim Main Event am Final Table und Igor Kurganov sowie Philipp Gruissem kämpfen im High Roller Event um den Sieg. Weit über £1,2 Millionen warten auf die Sieger.

Schon allein beim Main Event wird der Champion mit £750.000 nach Hause gehen. Beste Chancen auf den Sieg hat jedoch Martins Adeniya. Der 26-jährige Brite startet mit über 4,7 Millionen in Chips und hält damit ein nettes Chippolster.

Zweiter ist der Schwede Mattias Bergstrom (3,6 Millionen) dicht gefolgt von Benny Spindler (3,4 Millionen; Foto). Andre Klebanov (2,7 Millionen) liegt auch noch über dem Durchschnitt, sodass die Beiden realistische Chancen auf den Sieg haben.

Ebenfalls am Final Table sitzen Kevin Iacofano (2,7 Millionen), Juan Manuel Pastor (1,9 Millionen), Steve O’Dwyer (1,3 Millionen) sowie Miroslav Benes (370.000). Die Blinds liegen bei 25.000/50.000 (Ante: 5.000).


Um diese Payouts geht es heute:

1 – £750.000
2 – £465.000
3 – £265.000
4 – £200.000
5 – £155.000
6 – £120.000
7 – £86.350
8 – £64.000
—> komplette Main Event Payouts

Pascal Hartmann gehörte auch zu den 24 Spielern, die in Tag 5 um den Einzug ins Finale spielten. Doch der Deutsche hatte einen schlechten Lauf gepachtet und musste zusehen, wie dreimal seine Aces geknackt wurden.

Zuerst ließ Pascal damit Joao Barbosa aufdoppeln, der mit [Ax][Kx] einen Drilling traf. Später zog sich Stephen O’Dwyer mit KcJc sogar Quad Jacks und der Deutsche trat den nächsten Pot ab. In der letzten Hand pushte Pascal dann mit Assen und trat gegen Anatoly Gurtovoy und dessen Ah8h an. Dieses Mal ärgerte ihn Lady Luck mit einer Straight für den Russen und Pascal belegte Rang 15 für £22.000.

—> Hier findet ihr die Updates aus Tag 5
—> Hier geht es zur aktuellen PokerToday Sendung
auch für iPhone und iPad verfügbar!

Hier noch die Chipcounts für das Finale beim Main Event:

PlatzSpielerLandChips
1Martins AdeniyaUK4.736.000
2Mattias BergstromSweden3.620.000
3Benny SpindlerGermany3.435.000
4Andre KlebanovGermany2.730.000
5Kevin IacofanoUSA2.685.000
6Juan Manuel PastorSpain1.915.000
7Steve O’DwyerUSA1.250.000
8Miroslav BenesCzech Republic370.000
Durchschnitt2.592.625

£20.000 High Roller – Tag 2

Beim High Roller stellt ‚Team Germany‘ ebenfalls zwei Finalisten und mit Igor Kurganov (Foto) sogar den Chipleader. Igor spielte sich gestern 854.000 in Chips zusammen. Ein Teil davon stammt von Rob Akery, der mit geflopptem Set einen großen Pot gegen den Deutschen abtreten musste. Am River zeigte das Board 3s4dTsJh2d und der Brite pushte eine Bet von Kurganov. Der callte mit der Straight 6h5h und kassierte die Chips.

Akery spielte sich jedoch zurück ins Turnier und startet mit 622.000 in Chips von Rang 2 aus ins Finale. Philipp Gruissem, der von einigen bereits gestern als offizieller Bust-out gebrandmarkt wurde, hält derzeit 311.000 in Chips, was Rang 7 bedeutet.

Mit am Final Table sitzen werden Adrian Bussman (518.000), Oliver ‚Adonis112‘ Busquet (471.000), Joel ‚Odonkor1‘ Nordkvist (365.000), Sam Trickett (354.000) sowie Michael Tureniec (268.000). Die Blinds liegen derzeit bei 4.000/8.000 (Ante: 1.000).

1st – £511.300
2nd – £321.000
3rd – £189.000
4th – £138.600
5th – £102.250
6th – £72.950
7th – £68.800
8th – £58.400
9th – James Bord, United Kingdom, £25.000

Hier noch die Chipcounts für das Finale beim High Roller:

PlatzSpielerLandChips
1Igor KurganovGermany854.000
2Robert AkeryUK622.000
3Adrian BussmanSweden518.000
4Olivier BusquetUSA471.000
5Joel NordkvistSweden365.000
6Samuel TrickettUK354.000
7Philipp GruissemGermany311.000
8Michael TureniecSweden268.000
Durchschnitt470.375

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben