‚Doyle’s Room‘ wird ‚America’s Cardroom‘


‚Doyle’s Room‘  informierte seine Spieler heute morgen per Mail, dass die Server in den nächsten Stunden nicht zu erreichen sind. Der Grund sei ein komplett neuer Relaunch mit neuem Namen und neuem Logo. ‚Doyle’s Room‘ nennt sich ab sofort ‚America’s Cardroom‘.

Durch das sogenannte Rebranding wird ‚America’s Cardroom‘ erneut in den US Markt eingeführt, nachdem er bereits im Jahre 2001 gegründet wurde. Warum die Verantwortlichen von ‚Doyle’s Room‘ diese radikale Veränderung herbeiführten ist noch unklar aber wahrscheinlich liegt es daran, dass Doyle Brunson bei den Geschäften des Unternehmens nach dem Black Friday sofort ausgestiegen ist.

Für die Spieler hat die radikale Erneuerung des Rooms keinerlei Veränderung. Die spielerischen Angebote bleiben erhalten und man hofft auf ein breites Wachstum am US-Markt. „In den letzten Monaten ist Doyle’s Room zu einem der bekanntesten Online-Poker Räume in den USA geworden. America’s Cardroom war ursprünglich in 2001 einer der ersten online-poker rooms weltweit und wir freuen uns, dass wir uns dadurch weiter am Markt etablieren können.“ In Europa allerdings wird der Raum wohl wenig Interesse finden, spezialisiert er sich doch sehr auf die US-Spieler.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben