HESOP Grand Final: 21 Spieler kämpfen um den Titel

Am zweiten Tag der Hey Series of Poker kehrten die 126 verbliebenen Spieler der beiden Starttage zurück ins Montesino Wien. Das Feld wurde auf 21 Teilnehmer runtergespielt, die heute den Sieg austragen und um die Löwenanteile der über €62.000 an Preisgeldern kämpfen werden.

Die Führenden sind Richard Bodis (1,8 Millionen; Foto) aus Ungarn und Rafal Gladysz (1,4 Millionen) aus Polen, die weit über dem Schnitt (498.000) liegen und gute Chancen auf das Finale haben. Klemens Idinger (882.000) aus Österreich startet von Position 3 aus in den Tag.

Aber nicht nur das HESOP Finale steht heute an. Im CCC Wien-Simmering in Wien geht das 50 Grand ebenfalls in den letzten Tag. Insgesamt 41. Spieler haben sich am Freitag (CCC Lugner City und CCC Bratislava) und Samstag (CCC Simmering und CCC Lugner City) für heute qualifiziert.

Bei diesem außergewöhnlichen €135 Event verteilen sich die garantierten €50.000 auf die 41 besten Spieler und der Gewinner wird mit €12.400 nach Hause gehen. Mehr Informationen zum 50 Grand gibt es auf der offiziellen Website des Concord Card Casino.

[cbanner#2]

Hier noch die Chipcounts für Tag 3 des Hey Series of Poker Grand Finals:

PlatzFam.NameVor.NameCountryChipcount
1BodisRichardHUN1.833.000
2GladyszRafalPOL1.417.000
3IdingerKlemensAUT882.000
4CichockiGrzegorzPOL840.000
5BerentNorbertPOL717.000
6KolosPeterAUT641.000
7PiotrowSVKiPrezmyslawPOL518.000
8CzartorySVKiPawelPOL410.000
9MelchorMarkAUT369.000
10KammererMarioAUT358.000
11BarglikJaroslawPOL332.000
12SeitwegerStefanAUT331.000
13ReidlFabianAUT314.000
14SchneiberGeraldAUT257.000
15MusielskiDominikPOL226.000
16ParsianManuAUT212.000
17SpielmannLeoAUT202.000
18HintnerDanielI189.000
19TomaszewiczGrzegorz MichalPOL163.000
20PuhrRobertAUT162.000
21KnorrJanPOL92.000
Schnitt498.333

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben