Pius Heinz offiziell Team PokerStars Pro!


Kurz vor dem WSOP Main Event Final Table wird es endlich offiziell was die Spatzen bereits von den Dächern zwitscherten: Pius Heinz ist neues Team PokerStars.de Mitglied!

Wenn Pius Heinz am 06. November seinen Platz am Finaltisch der WSOP 2011, der World Series of Poker, in Las Vegas einnimmt, wird ihm ganz Deutschland die Daumen drücken. Der 22-jährige Bonner ist der erste Deutsche in der Geschichte der WSOP, der es an den Finaltisch, unter die „November Nine“ geschafft hat. $780.000 sind ihm dafür bereits sicher, der ganz große Pott winkt aber mit dem ersten Platz und ist sagenhafte $8,7 Millionen wert.

Mit 22 Jahren ist Pius Heinz das jüngste Mitglied im Team PokerStars Germany. Wie auch Boris Becker, Sandra Naujoks oder Jan Heitmann wird er zukünftig für PokerStars.de auf nationalen und internationalen Live- und Onlineturnieren vertreten sein. Heinz hatte sich bewusst für PokerStars.de als Sponsor entschieden: „PokerStars.de hat die derzeit stärksten deutschen Pokerspieler in einem Team. Ich freue mich wahnsinnig darauf, Teil dieses Teams zu sein.“

Nach Abschluss der „November Nine“ wird Heinz nur kurz verschnaufen, bevor es zum nächsten großen Turnier geht: Vom 05. bis zum 10. Dezember steht die EPT Prag, ein Stop der größten Pokerturnierserie Europas, auf seinem Terminplan. Bereits bei der EPT Barcelona im August stellte Heinz sein Pokerkönnen unter Beweis. Beim €1.000 NL-Holdem Bounty Side Event konnte er das Turnier gewinnen und über $25.000 Preisgeld mit nach Hause nehmen.

Daneben ist auch bereits ein TV-Auftritt bei dem SPORT1 Format „German High Roller“ geplant, bei dem Pius Heinz im Alpine Palace Hotel in Saalbach-Hinterglemm gegen zwei PokerStars.de-Qualifikanten und weitere Pokerprofis antreten wird. Aber vorerst werden wir ihn erstmals am Sonntag Abend ab 20:15 Uhr im Livestream mit dem neuen Team PokerStars Pro Germany Patch sehen.

quelle: PokerStars.de


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben