Poker-EM Baden: Kimmo Kurko ist der PL-Omaha Europameister – Erich Kollmann Runner-Up


So schnell ist eine Woche Pokeraction in Baden vorbei. Und die hatte es in sich. Nicht nur das Finale der Casino Austria Poker Tour 2011 stand an, sondern unter anderem auch die NL-Holdem Poker-EM, der Nations-Cup, zahlreiche Side-Events und eben zu guter Letzt die PL-Omaha Poker-EM. Der Finne Kimmo Kurko löste am Ende den alten Europameister im PL-Omaha aus dem Jahre 2010, den Italiener Maurizio Guerra, ab und sicherte sich neben dem Titel €52.900 Preisgeld.

58 Spieler meldeten sich für das €3.000 schwere PL-Omaha Event an. Klar, dass beim Action-Game auch fast nur ausschließlich bekannte Gesichter zu sehen waren. Während bereits an Tag 1 Spieler wie Ilari Shamaies, Ronny Kaiser, Juha Helppi, Harry Casagrande, Philipp Gruissem, Sigi Stockinger, Andreas Krause oder Jan Peter Jachtmann ausschieden, ging es gestern für elf Spieler um den Einzug in die bezahlten sechs Plätze.

Chipleader war Markus Golser und bekannte Namen wie Florian Langmann, Kaspars Renga und Erich Kollmann waren ebenfalls noch mit von der Partie. Sie alle sollten es ins Geld schaffen. Bubble Boy wurde der „Eskimo“, der mit Kings am Flush von Angelo scheiterte. Dieser schied allerdings als erster Spieler in den bezahlten Plätzen aus. Markus Golser schied dann leider bereits auf dem fünften Rang aus, der ebenfalls mit Kings scheiterte. Florian Langmann deckte Td3c7c6s auf und das „Black“-Board brachte mit Qc2s7sKcAc erneut den Flush.

Florian Langmann musste dann am Ende auf Rang Vier nach Hause, gefolgt von Kaspars Renga. Beide wurden von Erich Kollmann eliminiert, der dadurch auch leicht Chipleader im Heads-Up war. Doch da verließ ihn das Kartenglück und in der entscheidenden Hand kam es, wie so oft im Omaha, zu einem starken Set-Up. Der Flop brachte Qh5s9s und alle Chips wanderten in die Mitte. Erich hielt mit QsQcTh8s Top-Set plus Flush-Draw und Gutshot. Der Finne Kimmo Kurko deckte KhKsJs2s für das Overpair plus dem besseren Flush- und Straightdraw. Der Turn 7s brachte direkt den Flush für den Finnen und am River Td änderte sich nichts mehr daran. Somit steht fest, dass Kimmo Kurko der neue PL-Omaha Europameister ist. Erich Kollmann erhält für seinen Runner-Up Titel immerhin noch €39.670 Preisgeld.

Eine Final-Table Zusammenfassung gibt es zeitnah von den Kollegen Lennart und Emu bei PokerToday.

[cbanner#2]

Final Table Results

RangVornameNachnameNationPreisgeld
1KimmoKurkoFIN52.900,00 €
2ErichKollmannA39.670,00 €
3KasparsRengaLVA29.750,00 €
4FlorianLangmannD19.840,00 €
5MarkusGolserA13.220,00 €
6Angelo
A9.920,00 €


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben