IFP Nations Cup – Deutschland im Finale (Livestream ab 14 Uhr Inside)

Seit gestern hat die International Federation of Poker (IFP) zum ersten Mal zur IFP World Championship of Poker geladen. Zwischen dem 17. und 20. November wird in London neben einem Turnier für Einzelspieler („The Table“) auch ein Team Event, der Nations Cup ausgetragen. In 72 identischen Händen wurden dabei die sechs Teams ermittelt, die an Tag2 um den Sieg beim Nations Cup streiten.

Beim zweitägigen Nations’ Cup traten an Tag1 zwölf Nationen an. Mit am Start waren die USA, Großbritannien, Irland, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Brasilien, Holland, Spanien Australien, Japan, sowie eine Zynga-Poker Auswahl. Die Teams bestehen aus jeweils sechs Spielern und einem Ersatzspieler. Für Deutschland gehen ins Rennen:

Sandra Naujoks, Tim Reese, Hans Martin Vogl, Sebastian Ruthenberg, Moritz Kranich, Konstantin Bücherl und Tobias Reinkemeier.

Außerdem dabei im Kampf um den Titel des Team-Weltmeisters: Barry Greenstein, Antonio Esfandiari, Vanessa Selbst, Sam Trickett, Liv Boeree, Sam Holden, Andy Black, Padraig Parkinson, Eoghan O’Dea, Marcel Luske, David Benyamine, Fabrice Soulier, Tony G. und Gus Hansen u.v.m..

Qualifiziert für Tag2 sind Spanien, Deutschland, USA, Japan, Frankreich und Argentinien. Diese sechs Teams werden den ersten IFP Nations Cup-Gewinner unter sich ausmachen.

Gespielt wird übrigens Texas Hold’em in der Variante „Duplicate poker“. Das heißt: an allen Tischen bekommen die Spieler auf denselben Plätzen auch dieselben Karten und auch das Board ist identisch. Somit sind für alle Teams exakt dieselben Voraussetzungen gegeben und einzig und allein die Skills entscheiden. Damit keine Informationen zwischen den Tischen ausgetauscht werden können, wird der Nationscup übrigens in den Kabinen des Londoner Riesenrads („The London Eye“) ausgetragen.

Eine ungewöhnliche Location, von der auch Team-Deutschland Mitglied Tobias Reinkemeier, trotz einiger meteorologischer Widrigkeiten, laut Facebook-Eintrag, sehr angetan war:

Team Deutschland hat es in die morgige Final-Runde der IFP World Championship geschafft!! Echt eine witzige Erfahrung heute über den Dächern Londons, im London Eye, zu spielen(auch, wenn es sich angefühlt hat, als spiele man in einem Kühlschrank 😉

Das Siegerteam erhält übrigens ein Preisgeld von 250.000 Dollar. Doppelt so hoch ist der Preispool bei dem am Samstag beginnenden Einzelwettbewerb. Bei der Veranstaltung „The Table“ treten 130 Pokerspieler ausgesuchte Spieler gegeneinander an, um den IFP-Pokerweltmeister zu küren.

Bildquelle: Facebook.com

[cbanner#2]

Hier der Livestream (ab 14 Uhr, Turnier 17 bis 22 Uhr MEZ):

Einige User hatten beim letzten Mal Probleme. Sollte das Video (um 17 Uhr) nicht starten, dann aktualisiert die News in euren Browser (STRG + F5) nochmals..

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben