Studio 54 in Las Vegas schließt seine Pforten

Das MGM Grand gab am Mittwoch bekannt, dass man den bekannten Nachtclub Studio 54 in Las Vegas ab Januar schließen werde. Gleichzeitig ließen die Betreiber des Hotel-Casino verlauten, dass ein neuer Nightlife-Treffpunkt für die Location zu einem späteren Zeitpunkt angekündigt werde. Studio 54 ist der Namensvetter des originals Nachtclubs in New York City.

Der Club im MGM Grand bewährte sich über 14 Jahre und ist auf zwei Ebenen verteilt, hat insgesamt vier Bars, einen Haupt-Tanzfloor, bewegliche Go-Go-Käfige sowie eine exklusive VIP Lounge.

Da das Studio 54 in New York auch immer ein Ort war, an dem sich viele Prominente wie Arnold Schwarzenegger und Mick Jagger tummelten, wurde der Las Vegas Club mit vielen Fotos und Erinnerungsstücken der besonderen Besucher ausgestattet, um seinem legendären Original Rechnung zu tragen. Ebenfalls berühmt war der Club für seinen Studio 54 Mond, der über der Tanzfläche von der Decke hing.

Der Nachtclub Studio 54 wird als einer der ersten Megaclubs in Las Vegas gesehen, mit dem der Trend des Nachtleben auf dem Strip eingeleitet wurde. Da der Club am 8. Januar seine Pforten schließt, dürfen sich alle Nachschwärmer auf eine Abschlussparty am 7. Januar 2012 freuen.

[cbanner#2]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben