Mike Brandau gewinnt die World Poker Tour National Bohemia – German Open!


Gutes Tempo, flotte Sprüche und ein sehr langes Heads-Up führten zum Sieg. Mike Brandau ist der erste WPT-National Bohemia Champion hier im King’s Casino für satte €80.036. Vor wenigen Stunden fiel die Entscheidung im Heads-Up!

8 Spieler standen heute im Finale und nur einer konnte sich die Krone aufsetzen. Zuerst musste sich Alexander Graf verabschieden. Er verlor einen riesigen Pot gegen Sigurd Eskeland. Der Norweger 4-Bet pushte seine 50 Big Blinds mit QcQd und Alexander, der ungefähr genauso viele Chips hatte callte mit JdJh. Sicherlich enttäuscht musste er auf Rang 8 €11.883 mit nach Hause nehmen.

Sigurd Eskeland war auch für den nächsten Bust-Out verantwortlich. Mit 6s6d konnte er den Brasilianer Rinaldo Aquino busten, der seine 8s8c auf einem 3s[4]5h7h Board pushte. Rinaldo, der momentan in London lebt, erhielt €15.378 Preisgeld. Auch danach ging es zügig weiter und einer sollte nach dem anderen busten. Nach bereits 2,5 Stunden war man nur noch zu Dritt. Der BRacelet-Champ Sigurd Eskeland hatte rund 3 Millionen an Chips, Sven Eichner gute 600k und Mike Brandau 750.000 an Chips.

Der Chemnitzer Sven, der von WG-Kollege Marc Gork und weiteren Freunden lautstark gerailt wurde, erwischte es dann mit AsKd gegen KsKh von Mike Brandau. Er erhielt den größten Live-Cash seiner Karriere für €34.950. Nur 3 Stunden und das Heads-Up stand an. 2:1 der Lead für den Norweger und gute 100 Big Blinds Average sollten für nochmalige 3 Stunden sorgen.

Mike Brandau sagte am Ende selbst, dass er nur mit seinem 40-50BB Pre-Flop All-In gewinnen konnte, da Sigurd Eskeland der eindeutig bessere Spieler war. Und immer wieder musste der Norweger, der im 8-Game vor 2 Jahren ein Bracelet bei der WSOP gewann, seine Hände Preflop folden. Nachdem sich das Blatt wendete und Mike Brandau in Führung war, kam es zu folgender entscheidender Hand. 5s5d wurden von Sigurd geminraist und Mike pushte erneut seine 50BB mit Ac6d. Der Norweger callte und am Turn 6c entschied sich der Flip zu Gunsten des Deutschen.

Somit geht der erste Titel der WPT National Bohemia – German Open auch nach Deutschland und wir gratulieren Mike Brandau zu €80.036 Siegprämie und den prestigeträchtigen WPT-Titel. Sigurd Eskeland verpasste seinen zweiten Major-Titel nur knapp aber freute sich am Ende trotzdem gemeinsam mit seinem guten Freund Tobias Wagner über €51.377.

[cbanner#2]

Die Entscheidung im King’s Casino!

Payouts

1. Platz – Mike Brandau D €80.036

2. Platz – Sigurd Eskeland NOR €51.377

3. Platz – Sven Kirchner D €34.950

4. Platz –  Steffen Schmidt D €27.960

5. Platz – Erkan Sentürk D €22.718

6. Platz – Hakan Anbun TR €19.223

7. Platz – Rinaldo Aquino BRA €15.378

8. Platz – Alexander Graf D €11.883

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben